PortalPortal  StartseiteStartseite  GalerieGalerie  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Sooner or Later!

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 12:53 pm

Forum: RPG-Forum
Téma: Sooner or Later
-----------------------

Kiros~Rock~Lolita:
so und. ähmm jo

los!!
Kiro, Luminor, Shin - Me
Strify, Yu, Rom3o - Ayla

Ayla:
Strify war gerade aufgestanden und stand nun im Bad vor dem Spiegel und kämmte sich nun nach dem Duschen die Haare.

Kiros~Rock~Lolita:
Noch immer lag der kleiner derweil in seinem Bett. Der Wecker rappelte schon seid gut 10 Minuten und doch stand Kiro nicht auf.

Ayla:
Der Sänger ließ sich währendessen auch nicht von Kiros Wecker, der in der ganzen Wohnung zu hören war, nicht stören.
Jedenfalls zunächst. Doch nach zehn Minuten wurde es ihm zu bunt.
Nur mit einem Handtuch um die Hüften geschlungen riss er besagte Zimmertür auf.
„KIRO!“ brüllte er ungeduldig.

Kiros~Rock~Lolita:
Plötzlich durch das geschrei aufgeschreckt lag der Bassist wenig später am Boden. Mit angestoßenem Kopf sprang er auf. „Schrei mich net an“, brüllte er zurück wobei er an ihm vorbei ging. „Man ey echt. da reicht mir echt langsam mit dir“, murmelt er und schon verschwand er grummelnd im Badezimmer.

Ayla:
Perplex sah Strify dabei zu, wie der Ältere ohne ihn anzublicken an ihm vorbeistiefelte.
Als er jedoch registrierte, dass der Kleinere im Bad verschwunden war, war er aus seiner Starre gerissen.
Hastig lief er ihm hinterher.
„Hey, ich war noch nicht fertig!“ rief er pikiert.
Er war weder mit seinen Haaren fertig, noch ansatzweise geschminkt und seine Klamotten lagen auch noch auf der Toilette.

Kiros~Rock~Lolita:
„Na und. Dein Pech nicht meins“, gab der kleine wütend wieder wobei er sich langsam entkleidete und unter die Dusche sprang. Summend stand er nun dort drin und stellte das Wasser an wobei er den Vorhnag zu zog. „Man er nervt echt“, sprach er in Gedanken zu sich wobei er damit began sich die Haare zu waschen und wenig später mit seinem Körper fort zu fahren.

Ayla:
Da Strify zuvor nicht gehört hatte, dass der Bassist abgesperrt hatte, versuchte er es einfach und tatsächlich, die Tür ließ sich einfach öffnen.
Grinsend schlich er sich so ins Bad und begann, sich zu schminken, als sei nichts gewesen.

Kiros~Rock~Lolita:
Weiter súmmte der kleine unter der Dusche. Schnell öffnete er den Vorhang und schon erschrack er. „shit. was macht der hier?“, fragte er sich in Gedanken wobei er sich schnell ein Handtuch schnappte und das umlegte.
Schnell ging er zum Spiegel, schnappte sie den Föhn und schon wurde die Haare trocken geföhnt.

Ayla:
„Hey.“ Strify warf Kiro nur einen kurzen Seitenblick zu, während er seine Haare mittlerweile mit einem Glätteisen bearbeitete.
Zum Glück war das Bad groß genug, dass sie zwei Waschbecken samt Spiegel hatten, so dass sich immer mehrere gleichzeitig fertig machen konnten.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 12:59 pm

Kiros~Rock~Lolita:
„Morgen“, meinte er kleine nur kurz angebunden wobei er den Föhn nach wenigen Minuten wieder zur seite legte. „Bekomm ich das auch mal wenn du fertig bist“, fragte er wobei er auf das Gläteisen deutete und Strify dabei nur so wenig wie nötig betrachtete.

Ayla:
Strify musterte sich prüfend im Spiegel und kam zu dem Schluss, dass er zufrieden war und dem Morgenmuffel somit den Gefallen tun könnte.
„Hier, bitte,“ meinte er betont freundlich und reichte dem Basstisten das Glätteisen.
Er hatte nie einen Grund, morgens schlecht gelaunt zu sein, selbst nach einer durchzechten Nacht nicht, wieso auch?
Er war von Natur aus fröhlich und aufgekratzt.
Dann drehte er Kiro den Rücken zu und ließ ohne Scheu einfach sein Handtuch fallen, bevor er sich ein wenig nach vorne beugte, um sich seine Shorts zu greifen.

Kiros~Rock~Lolita:
Leicht schluckte der kleiner als er das sah und prompt verbrannte er sich an dem Glätteise. Und als wenn das noch nicht alles wäre löste sich sein Handtuch. „na toll echt“, meinte er nur in gedanken zu sich wobei er das gläteisen weg legte und das Handtuch aufhob. „Aua“, kam es nur leise aus seinem Mund als er den Schmerz im finger spührte und schon hielt er den Finger und lauwarmes wasser.

Ayla:
Rasch und mit besorgtem Blick drehte sich der Sänger zu dem Kleineren um.
Kiro war manchmal schon ein kleiner Tollpatsch. Oder war er mit den Gedanken einfach woanders gewesen?
Strify legte den Kopf leicht schief und musterte sein Gegenüber, während er diesem dabei zusah, wie er seinen Finger kühlte.
„Gehts?“ fragte er mitleidig.
Schließlich wusste er aus eigener leidvoller Erfahrung, dass das Ding verdammt heiß war.

Kiros~Rock~Lolita:
„geht so“, murmelte der kleine wobei er versuchte das Handtuch an seinem Platz fest zu halten. Doch misslang ihm der versuch und schon sackte es wieder zu Boden. „man ich hasse es“, fluchte er innerlich und schon hob er es wieder auf.
Mit mehreren versuchen wollte es immer noch nicht klappen und so hielt er es mit nur einer Hand an seinem Platz fest.

Ayla:
Strify sah neugierig dabei zu, wie Kior immer wieder versucht, sein handtuch zu befestigen und dieses ihm genauso oft von den Hüften rutschte, bis er es schließlich nur noch fest hielt.
Er war versucht, laut loszuprusten, hielt es zunächst aber zurück, da Kiros gesichtsaudruck schon grimmig genug war, doch schließlich brach es doch aus ihm heraus.
Lachend hielt er sich am Badewannenrand fest, ohne zu reistrieren, dass es die Hand mit seiner Shorts war, die sich in das Badeinventar krallte und somit seine Intimzone bloß legte.
Mit der anderen hand hielt er sich die Seite.
War ja einfach zu lustig, der Kleine.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 1:00 pm

Kiros~Rock~Lolita:
„Du bist ein Idiot“, brachte der kleine nur raus bevor er sich umdrehte und mit dem Handtuch um die Hüften aus dem bad verschwand. „Er kann mich mal sonst wo“, murmelte er wobei er in seinem Zimmer verschwand.
Schluchzend ließ er sich auf dem bett nieder und schon schmiß er den immer noch klingelnden wecker gegen wie Wand.
„lasst mich doch alles sammt in ruhe“, schrie er in sich hinein wobei er sich aufs Bett legte und sich im Kissen vergrub.

Ayla:
Strify sah ihm grinsend und kopfschüttelnd hinterher.
Er wusste nicht, welche Probleme Kiro überhaupt hatte.
Der Sänger zuckte mit den Schultern und betrachtete dann nachdenklich die Shorts in seiner Hand.
Es störte ihn nicht sonderlich, dass Kiro wahrscheinlich seinen kompletten nackten Körper gesehen hatte.
Warum auch, sie waren beide Männer, da gab es nichts neues zu sehen.
Hastig zog er sich an, bevor er in der Küche verschwand, um Frühstück zu machen und Kiros heißgeliebten Kaffee aufzusetzen.

Kiros~Rock~Lolita:
Immer mehr schluchzte der kleine ins Kissen. „Ich hasse dich“, fluchte er wobei er weitere Tränen verlor.
„Warum tust du das. macht es dir spaß?“, fragte kiro sich in Gedanken wobei er ein paar mal ins Kissen schlug. „Ich hasse dich du verdammter Idiot“, schluchzte er wobei er einach weiter in sein Kissen weinte.

Ayla:
Nachdem der Tisch endlich gedeckt war - für zwei Personen, da Yu für ein paar Tage in seine Heimat gefahren war - und auch der Kaffee fertig war, füllte er eine Tasse mit dem heißen Gebräu und stapfte zu Kiros Zimmer.
„Kaffee ist fertig!“ trällerte er und wedelte grinsend den Kaffeedampf, wie in der Werbung, auf Kiros geschlossene Zimmertür zu

Kiros~Rock~Lolita:
Der kleine reagierte nicht auf diesen Versuch ihn aus dem Zimmer zu locken. „Verschwinde“, brüllte er stattdessen nur und schon sank er wieder in die Kissen die er weiterhin mit deine Tränen benetzte.
„Ich hasse dich so sehr“, schluchzte er leise.

Ayla:
Strify runezlte die Strin und zog eine Augenbraue hoch.
Was war denn nun los? Normalerweise wirkte der Kaffeegeruch bei dem Älteren Wunder.
War das noch immer die Morgenmuffeligkeit?
Er öffnete den Mund, um etwas zu erwidern, doch plötzlich war ein Geräusch aus dem Zimmer zu hören, dass ihn stuzig werden ließ.
Er klappte den mund wieder zu und legte ein Ohr an die Holztür vor sich.
Sofort war er ernst, glaubte er die Geräusche doch als Schluchzen einordnen zu können.
Ohne weiter nachzudenken stürmte er auch schon zu dem Bassisten ins Zimmer, blieb aber abrupt stehen, als er Kiro so zusammengekauert auf seinem Bett liegen sah.
Für einen Moment verschlug es der ausgewiesenen Labertasche die Sprache und er wusste nicht, was er sagen sollte.

Kiros~Rock~Lolita:
„Bist du jetzt zu frieden?“, fragte er schluchzend wobei er den größeren ansah. „na los lach schon. das machst du doch eh immer oder?“, sprach er weiter wobei einfach nur noch Tränen vergoß.
„Ich bin ne lachnummer für dich. Das wusste ich aber. Ach ich sag nicht mehr“, meinte er nur wobei er sich aufrichtete und aus dem Zimmer schritt. Das sich sein Handtuch wieder löste war ihm egal, doch ahnte er nicht damit was wirklich passiert war.
Schluchzend ging er ins Bad um sich wenig später in diesem ein zu schließen. Erst jetzt spührte er den Schmerz den was er nicht bemerkte war, das er mit Stirfy zusammenstieß und sich somit der Kaffe über seinen Arm ergossen hatte.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 1:13 pm

Ayla:
„Nein, ich...“ doch noch ehe Strify zu Ende gesprochen hatte, sah er schon das Unglück nahen, doch er riss die Kaffeetasse zu spät weg, so dass auch er einiges von dem heißen Getränk abbekommen hatte.
Er senkte den Kopf und seufzte leise, als er sich die Beschehrung auf dem weißen Teppich ansah und sich gedankenlos den Kaffee von seiner Hand an seiner Jeans abwischte, die sowieso einiges von dem Kaffee abbekommen hatte.
Nachdenklich folgte er Kiro, blieb aber direkt vor der Badezimmertür stehen.
„Was ist denn los, Kiro?“ wollte er behutsam wissen.
Er verstand nicht, weshalb er sich selbst als Lachnummer bezeichnete oder aber warum er dachte, er selbst lachen sollte, wenn es Kiro offenbar nicht so gut ging.
Daher wollte er herausfinden, was los war, um ihm zu helfen zu können.

Kiros~Rock~Lolita:
Weinend saß dieser an der Tür. Ein lauwarmes Tuch lag um seine Arm und schnell vergaß er den Schmerz auf seiner Hand und dachte nur noch an den in seinem Herzen.
„verschwinde. lass mich endlich allein“, schluchzte er als er die Stimme Strifys vernah. Er wollte ihn nicht sehen noch hören, denn zu schmerzvoll war es jetzt schon für ihn. Seine Arm schmerzte immer mehr und so konnte er nur noch vor schmerz aufschreien.
Immer mehr kleine blasen bildeten sich und immer mehr Tränen flossen an seinen Wangen entlang.
„Warum dieser Idiot? Warum er?“, fragte er sich wobei es ihm egal war das genau der jenige es gerade hören konnte.
„Soll er doch. Es ist doch eh alles egal gerade“, meinte er in Gedanken zu sich wobei er sich mitlerweile vor schmerzen auf dem Boden wand.

Ayla:
„Kiro?“ hakte Strify unsicher und besorgt nach, während er auf seine rot verbrühte Hand herab sah.
Er fühlte einen Stich in der Brust, als er den Kleineren plötzlich aufschreien hörte.
Das mussten die Schmerzen sein, hatte Kiro doch wesentlich mehr von dem heißen Kaffee abbekommen.
Da er mit Kiros Aussage kurz danach absolut gar nichts anfangen konnte, ignorierte er diese beiden Sätze - vorläufig.
„Komm raus, ich verbinde dir deinen Arm!“ forderte der Sänger.
Verbandszeug und Salbe hatten sie nämlich im Wohnzimmer verstaut, doch seine eigenen Schmerzen verdrängte er gekonnt.

Kiros~Rock~Lolita:
„Lass mich in ruhe“, murmelt er nur noch wobei er sich an die wand neben der Tür setzte. Sein Arm schmerzte immer mehr und schnell bildeten sich immer mehr Blasen.
Seine andere Hand glitt langsam zur Tür und öffnete sie bevor er zur Seite klappte und bewustlos wurde.
„Vielleicht wird dir ja mal klar wie wichtig du mir eigendlich bist wenn ich mal nicht ständig auf dir hocke“, sprach er in Gedanken zu sich wobei er die Augen schloss und immer ruhiger atmete.

Ayla:
Strify senkte betrübt den Kopf, als Kiro ihm antwortete.
Als der Kleinere dann öffnete, war er zunächst sehr erleichtert, doch der nächste Schock folgte sofort, als Kiro wegsackte und er ihn noch gerade so eben auffangen konnte, bevor er hart auf dem boden aufschlug.
Ein entsetztes Keuchen entwich ihm.
Behutsam legte er Kiros Kopf auf seinem Arm ab, sanft streichelte er ihm über die Wange und sein Blick wurde wehmütig.
Dann packte er ihn mit einer Hand am Rücken, die andere schob er unter Kiros Knie, um ihn schließlich hochzuheben.
Er trug ihn ins Wohnzimmer, zur Couch.
Dort würde er erst den Arm, der mittlerweile wirklich schlimm aussah, versorgen.
Wahrscheinlich war er nur vor Schmerzen bewusstlos geworden und würde dann eventuell wieder von selbst wach werden.
Rasch nahm er den Karton mit der salbe und dem Verband an sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 1:15 pm

Kiros~Rock~Lolita:
Bewustlos lag er da. Seine hand schmerzte und doch merkte er nichts mehr davon. Sein Atem ging allmählich immer leise und leiser und auch sein Herz schlug immer leise gegen die die Brust.
„I.c.h L.ie.b.e d.i“, murmelt er bevor seine Kraft ihn verließ. Seine Hand hing leblos von der Couch. sein Atem war stehen geblieben und sein Herz schlug nun immer leiser und langsamer.
„Ich liebe dich Strify“, schrie er doch drang es nicht nach ausen. „So sehr“. fügte er hinzu doch merkte er das der Sänger es nie hören würde. Tränen flossen und doch drangen sie nach ausen. „Rette mich. ich will dir endlich sagen was ich für dich empfinde“, schrie er doch wieder drang nichts nach ausen. „bitte rette mich“, schluchzte er und noch immer hoffte er das der Sänger es hönten konnte doch war dem nicht so.

Ayla:
Strify hielt Kiros Hand bereits in seiner, hatte die Salbe schon verteilt und war gerade dabei, den Verband darum zu wickeln, als er aufmerksam wurde.
Kiro murmelte etwas, ziemlich unverständlich, aber mehr als 'Ich liebe...' verstand er nicht.
Sein Inneres zog sich schmerzlich zusammen. Kiro war also verliebt.
'Wie schön für ihn' dachte er bitter.
Warum er so zynisch war, begriff er im Moment selbst nicht.
Was er aber bemerkte, war die Tatsache, dass Kiros Puls unter seinen Fingern immer schwächer wurde.
„Kiro?“ Er versuchte, den Kleineren wach zu bekommen, aber vergebens.
Je öfter er nach ihm rief, aber keine Reaktion erhielt, desto panischer wurde er.
Mit einem Mal sprang er auf und stürtzte zum Telefon, um den Notruf zu betätigen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Strify!!!!“, schrie er doch nichts passierte.
„Lass mich nicht allein“, schrie er weiter und doch passierte nichts. Immer kälter fühlte sich sein Körper an und schon frierte er. Das er immer noch nackt war merkte er bis zum schluss nicht und doch hoffe er das Strify es sehen würde.
Tränen flossen und schon drangen sie nach draußen. „dich“, murmelte er bevor sein Herzschlag aufhörte.

Die Zeit verging und dennoch schnell traf der Notarzt ein. Schnell standen sie vor der Tür und klingelten an dieser. Alles dabei standen sie vor dieser warteten nur darauf das ihnen aufgemacht wurde.

Ayla:
Nach dem Anruf ging er rasch zu Kiro zurück und bemerkte bestürzt, dass der noch immer keine Kleidung an hatte.
Als der Notarzt nur wenig später eintraf, hatte er ihm bereits Shorts und Jeans angezogen.
Hastig öffnete er der Ärztin und ihrem Assistenten und zeigte ihnen besorgt das Wohnzimmer.
Alle Farbe wich aus seinem Gesicht, als die Frau etwas von herzstillstand und Reanimation sagte.
Er hatte das Gefühl, dass seine Beine unter ihm wegsackten, er gab dem nach und wenig später saß er am Boden.
Tränen stiegen ihm in die Augen.
Er war so hilflos und konnte nur zusehen, wie die Ärztin ihr Möglichstes versuchte.
Verzweiflung überrollte ihn.
Er durfte ihn nicht verlieren, das durfte er ihm nicht antun!
Nun konnte er die Tränen nicht mehr zurückhalten.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 1:26 pm

Kiros~Rock~Lolita:
Die Ärzte taten alles und schon hatten sie ihn wieder. Sein Atem ging ruhig und sein Herz schlug langsam. Sein Arm schmerzte und doch half man da schnell nach.
Der Verband wurde gelöst und schon kümmerten sich die Ärzte um den Arm der den kleine weiterhin schmerzen zufügen ließ.
Ein kühlende salbe wurde aufgetragen und der Arm wieder verbunden.
Langsam standen die Ärzte auf und schon traten sie an Strify heran.
„Wenn es schlimmer wird rufen sie wieder an. Im moment geht es und die Salbe hier sollten sie auftragen wenn sie den Verband wechseln. Das sollte alles 2 Tage passieren. Im moment ist er stabil und es geht ihm denk ich mal schon besser. kümmern sie sich um ihn“, sprach er leise und beruhigend auf Strify ein bervor sie die Sachen packten und aus der Wohnung an den Wagen heran traten.

Ruhig lag der kleine da. Sein Atem und sein Herzschlag ging ruhig. „Ich liebe dich“, murmelte er etwas lauter wobei er den Kopf langsam zu Strify drehte und ihn ansah. Tränen flossen und schon wusste er das er den anderen jetzt verlieren würde.

Ayla:
Erleichtert atmete Strify auf, als die Ärzte Kiro endlich wieder zurück gebracht hatten.
Dennoch war es ihm, als würde ein schwerer Eisklotz aus Angst auf seine Brust drücken.
Er bekam es kaum mit, dass die Ärztin auf ihn zutrat und mit ihm redete.
Sein Blick war nur starr auf seinen Freund gerichtet, er hörte der Frau nur halb zu, dennoch nickte er alles ab.
Er war sich sicher, dass er isch später an ihre Worte erinnern würde, sie waren vermutlich einfach zu wichtig.
Dann stand er auf und ging langsam und vorsichtig zu Kiro hinüber, der ihn ruhig ansah.
Bei seinen Worten schlug sein Herz einen heftigen Trommelwirbel.
Er liebte ihn?
Strify wusste nicht, was er erwidern sollte.
Sattdessen hockte er sich neben die Couch und strich Kiro sanft lächelnd die erneuten Tränen von den Wangen.

Kiros~Rock~Lolita:
Sanft schloss daraufhin der kleine Augen. Wie sehr hatte er sich gewünscht so von dem gegenüber so sanft behandelt zu werden und doch war das raus was eigendlich nie so schnell rauskommen solllte.
„Strify. Bitte hass mich nicht dafür. Ich kann nichts gegen meine Gefühle tun“, murmelte er leise wobei erneut die Tränen fließen ließ, sich nicht traute den größeren anzusehen den zu sehr schmerzte sein Herz jetzt schon.
Seine Tränen stoppten nicht denn zu viel Angst hatte er das es doch so war. Das der größere ihn hassen würde. Ihn ignorieren würde und ihn mit seinem schmerz allein lassen würde.
Langsam schloss er wieder die Augen, ferviel in eine Traum der immer schlimmer wurde. Immer mehr Tränen flossen und schon saß er gerade auf der Couch. Seine blicke waren starr und so schnell würde er den Traum nicht vergessen.

Ayla:
„Wieso sollte ich dich deshalb hassen?“ fragte Strify sichtlich irritiert.
„Ich kann dich doch gar nicht hassen,“ fügte er leise hinzu.
Als Kiro schließlich einschlief, blieb Strify noch eine Weile neben ihm am Boden hocken und musterte ihn besorgt.
Dann setzte er sich auf einen Sessel, Frühstück und seine eigene gerötete Hand völlig vergessen.
Er griff nach einer Zeitschrift, die auf dem Wohnzimmertisch lag und blätterte ein wenig, doch er konnte sich nicht konzentrieren, da ihm zu viel durch den Kopf schoss.
Der Sänger machte sich Gedanken darüber, wie es mit ihnen beiden weitergehen sollte und wie er auf Kiros Gefühle reagieren sollte, denn er wusste noch nicht, ob er diese erwiderte.
Nach einer Weile bemerkte er, dass er Kiro die ganze Zeit anstarrte.
Doch gerade, als er den Blick senkte, sass Kiro plötzlich aufrecht auf der Couch und erneut flossen die Tränen.
Hastig warf er die Zeitschrift bei Seite, sprang auf und setzte sich zu Kiro auf die Couch, zog den kleineren tröstend in eine Umarmung.
„Sht, es war nur ein Alptraum,“ flüsterte er immer wieder beruhigend auf ihn ein, während er ihn sachte hin und her wiegte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 1:31 pm

Kiros~Rock~Lolita:
„Strify. Ich will dich nicht verlieren. Bitte sag nicht das du mich hasst. Ich will dich nicht verlieren. Nicht dich“, schluchzte der kleine wobei er sich fest an Strify zog und seinen Tränen freien lauf ließ.
Seine Arme krallte sich schon fast in seine Hose und immer mehr Tränen landeten auf der Couch vor sich.
„Ich will nicht das du gehst und sagst ich hasse dich deswegen. Du hast alles kaputt gemacht“, schluchzte der kleine weiter und immer fester krallte er sich nun in seine Hose.
Sein Herz schlug wie wild als er den Körper des anderen an sich spürte und wie gern würde er ihn ganz spüren, doch wusste er das er das nie dürfen würde und so hoffte er das Strify alles vergessen würde und sie weiterhin freunde bleiben, so wie bisher. Das nichts mehr zwischen ihnen stand und er einfach die Liebe zum größeren verdrängen würde.

Ayla:
„Ich hasse dich nicht. Ich könnte die niemals hassen, dafür bist du mir zu wichtig,“ erwiderte Strify ruhig und strich dem Kleineren sanft über den Rücken.
Er umschlang den schmalen Körper und zog ihn näher zu sich.
Eine Weile schwieg er, bevor er wieder das Wort ergriff.
„Kiro, hör zu. Ich weiß nicht so recht ... ich weiß nicht, wie ich für dich fühle,“ erklärte er schließlich, doch er redete rasch weiter, ohne den anderen zu Wort kommen zu lassen. „Hass ist es mit Sicherheit nicht. Es ist Freundschaft, vielleicht sogar mehr, aber um das herauszufinden ...“
Sanft nahm er Kiro an den Schultern und drückte ihn ein wenig von sich weg, um ihm ins Gesicht sehen zu können. „... bräuchte ich deine Hilfe. Meinst du, das geht? Ich will dich nicht verletzen...“
Strify sah ihn mit einer Mischung aus Sorge und Unsicherheit, aber auch mit erkennbarer Hoffnung in den Augen an.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ich würde alles für dich tun. Ich liebe dich so sehr Strify“, schluchzte der kleine wobei er den größeren ansah. Tränen flossen und am liebsten würde er jetzt in den Armen seines liebsten liegen doch wusste er das das nicht ginge. Jetzt noch nicht doch sah er ein wenig hoffnung in dem blick seines Gegenüber wobei es ihm ein leichtes lächeln auf die Lippen zauberte. „Ich werde dir helfen wo es geht. Du musst mir nur sagen wo und ich bin da. Für dich tu ich einfach alles“, meinte der kleine wobei er weiterhin in die Augen des anderen sah, sich in diesen verlor und langsam in einem Tagtraum verschwand.
Wie schön es wäre mit ihm zusammen zu sein dachte er sich und doch rückte das in weite ferne als er wieder wach wurde un Strify vor sich sah.

Ayla:
Strify erwiderte das Lächeln erleichtert.
Sanft strich er dem Älteren über die Wange und somit die Tränen weg.
„Weißt du eigentlich, dass du wunderschöne Augen hast?“ meinte Strify aus einer plötzlichen Eingebung heraus.
Es war ihm nie so aufgefallen wie jetzt, wie unglaublich intensiv dieses Grün doch war.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 1:32 pm

Kiros~Rock~Lolita:
„Danke“, murmelte der kleine wobei er rot anlief. Die Streicheleinheiten taten gut und doch sah er den anderen an.
„Deine sind aber noch sehr viel schöner. Ich liebe deine Augen und ich liebe dich über alles“, hauchte der kleine fast schon zu leise und doch sah er zu Boden.
„Ich will nur dich lieben. Nur mit dir für immer zusammen sein“, meinte er in Gedanken zu sich wobei er den Blick nicht vom Boden abwand.

Ayla:
Strifys Lächeln wurde breiter.
Er fand seine blauen Augen zu gewöhnlich, im Gegensatz zu Kiros, aber dennoch freute er sich über das Kompliment.
Noch viel schöner aber waren Kiros beiden letzten Sätze.
Sowas hatte er noch nie zu hören bekommen.
Er konnte gar nicht anders, als Kiro erneut sanft zu streicheln.
Dann griff er nach der unverletzten Hand des Älteren, zog ihn mit sich hoch und legte wie selbstverständlich seinen Arm um dessen Taille.
„Komm, wir sollten endlich etwas essen.“
Auf dem Weg zur Küche achtete er auf ein langsames Tempo, damit Kiro nicht erneut zusammenbrach.
Zunächst hatte er überlegt, das Frühstück zu Kiro ins Wohnzimmer zu bringen, doch den Gedanken hatte er aus mehreren Gründen verworfen.
Erstens wollte und konnte er Kiro nicht alleine lassen.
Zweitens tat dem Älteren die Bewegung mit Sicherheit gut.
Und drittens würde Yu einen Anfall bekommen, da Strify sich selbst und Kiro nur zu gut kannt und wusste, dass sie weder anfallende Krümmel wegsaugen, geschweige denn überhaupt das dreckige Geschirr wieder in die Küche räumen würden.
Außerdem hatte Yu ihnen das strengstens aus eben jenem Grund verboten, da er es dann meistens war, der alles wieder aufräumen durfte.

Kiros~Rock~Lolita:
Langsam folgte der kleinere dem anderen. Erst jetzt bermerkte er die Wunde an der Hand des anderen und schon stoppte er.
„Ähmm. Strify. darf ich... das.. behandeln“, meinte er leise und leicht stotternd wobei er auf die verbrennung deutete und dabei dennoch in die Augen des anderen sah.
„Das muss meine Schuld sein. Hätte ich blos nicht so reagiert“, sprach er zu sich in Gedanken wobei er dem andere dennoch langsam folgte.
Seine Tränen konnte er kaum noch stoppen denn immer mehr dachte er daran wie schön es sein könnte wenn er und Strify für immer zusammen sein könnten.

Ayla:
Strify lächelte mild. „Wenn du möchtest.“
Doch zunächst drückte er Kiro auf einen Stuhl am gedeckten Tisch.
Der Kaffee war nun zwar kalt und die Butter, die er in dem Chaos einfach vergessen hatte, sah auch nicht mehr allzu appetitlich aus, aber es würde schon gehen; und den Kaffee konte man ja in die mikrowelle stellen.
„Ich geh nur kurz Salbe und Verband holen,“ erklärte er. Zum Glück hatte er nicht so viel des ehemals heißen Gebräus abbekommen, wie der Bassist.
Kurz verschwand er im Wohnzimmer, sammelte die genannten Utensilien zusammen und kam damit in die Küche zurück.
Außerdem hielt er nun Kiro eines seiner Stofftaschentücher mit seinen aufgestickten Initialien hin, um sich die Tränen endgültig wegzuwischen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Danke Strify“, sprach der kleine leise wobei er das Tuch nahm und die letzten spuren entfernte. Schnell nahm es sich die salbe und vorsichtig die hand des größeren.
„Ich hoffe ich tu dir nicht weh“, sprach Kiro leise wobei er den jüngeren ansah und vorsichtig etwas salbe auf den Arm tat. Sanft verteilte er diese nun und schon legte er wenig später eine Verband um die hand an.
„Hoffe das geht so“, sprach er leise als er den leicht misratenen Verband betrachtete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 1:34 pm

Ayla:
„Bitte,“ lächelte Strify und ließ sich auf dem Stuhl neben Kiros nieder.
Dann beobachtete er, wie der Ältere ihm den Verband umwickelte.
„Nein, es tut nicht weh,“ erklärte der Sänger.
Tat es auch tatsächlich nicht, was ihn schon fast verwunderte.
Dann betrachtete er den fertigen Verband. War zwar leicht schief gewickelt, aber es ging. „Passt schon.“
„Wie geht es dir denn jetzt?“ erkundigte er sich besorgt.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ähmm. Schon besser. Danke“, meinte der kleine nur wobei er geröttet zu Boden sah.
Er konnte dem anderen nicht in die Augen sehen. Seine Augen zogen ihn in seinen Bann und das wollte er nicht riskieren. Nicht hier. Nicht jetzt.
Langsam stand der kleine von seinem Stuhl auf. Etwas schwankend und dennoch sehr schnell wieder recht stabil stand er vor dem Tisch. Schnell schnappte er sich den Kaffee um ihn wenig später für ein paar Minuten in die Mikrowelle zu stellen.

Ayla:
„Dann ist gut.“ Strify füllte sich ein Glas mit Orangensaft.
Rasch war sein Gesichtsausdruck wieder besorgt, als Kiro einfach aufstand und auch er war keine zwei Sekunden später auf den Beinen.
„Das hätte ich doch auch tun können.“ In seiner Stimme war ein leiser Vorwurf zu hören.
Immerhin sollte Kiro sich nicht überanstrengen, sonst würde er erneut zusammenbrechen und das würde er schlichtweg nicht ertragen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Es geht doch strify. mir gehts gut. wirklich“, sprach er leise wobei er sich dem jüngeren zu wand.
„Ich weiß ich muss mich schonen aber das kann ich nicht“, meinte er leise wobei er den Kaffee heraus nahm und sich wieder an den Tisch setzte. Den Kaffee vor sich betrachtete er Strify nur kurz bevor er sich seinem Kaffee zuwandt und einen schluck von diesen nahm.
„Aber danke trotzdem das du dir sorgen machst“, murmelte er wobei wieder ein paar kleinen Tränen an seinen Wangen entlang liefen.

Ayla:
„Okay, wenn du meinst, dann akzeptiere ich das,“ erklärte Strify, doch der besorgte Unterton verschwand nicht komplett aus seiner Stimme.
Als er die erneuten Tränen sah, setzte er sich wieder auf den Stuhl neben den Kleineren und zog ihn dabei in seine Arme, wobei er aber darauf achtete, dass der Ältere die Kaffeetasse fest im Griff hatte, nicht, dass wieder ein Unglück passierte.
Dabei strich er ihm sanft durch die Haare.

Kiros~Rock~Lolita:
„Strify. Ich kann nicht mehr. Ich liebe dich so sehr“, schluchzte der kleine wobei er sich fest an den anderen zog.
Seine nähe tat zwar gut doch auch gleichzeitig weh denn nie würde es bei den beiden weiter gehen als jetzt.
Immer mehr Tränen flossen und immer fester drückte der kleine sich an den anderen heran.
„Bitte verlass mich nicht. Bitte lass mich nicht allein. Auch wenn das zwischen und niemals klappt. lass uns freunde bleiben ja?“, schluchte der kleine und immer mehr Tränen flossen an seinen Wangen entlang.

Ayla:
„Schon gut Kiro, ich lass dich nicht allein, versprochen. Wir werden für immer Freunde sein.“ Strify zog den Kleineren so zu sich, dass er schließlich auf seinem Schoß saß. „Aber lass uns erst rausfinden, ob da nicht doch mehr Gefühle meinerseits sind.“
Sein Herz schlug schneller, als es bei normalen Freunden gewöhnlich sein dürfte und ohne es zu bemerken, strich er mit einer Hand leicht über Kiors Oberschenkel, während die andere Hand noch immer durch die weichen blonden Haare wuschelte.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 1:42 pm

Kiros~Rock~Lolita:
Schnelle erschauderte der kleine bei dieser Berührung. War es nur ein zufall oder hatte er ihn von Gefühl her so berührt? erklären konnte er sich das nicht und so blieb er einfach da wo er war.
Langsam beruhigte er sich wieder und schon sah er in die, wie er fand, schönen Augen des Sängers. „Danke Strify. Für alles“, hauchte er ins Ohr des größeren und schon erhob er sich ganz langsam wieder.
Schnell nahm er auf dem Stuhl gegenüber dem Sänger platz und schon sah er ihn leicht lächelnd an. „Wollen wir dann frühtsücken?“, fragte er wobei immer mehr doe Tränen wichen und sein lächeln zum vorschein kam.

Ayla:
„Gerne,“ eriwderte Strify und lächelte auf den Älteren herab.
Mit einigem Bedauern sah er dabei zu, wie Kiro sich schließlich erhob und den Platz ihm gegenüber einnahm.
„Okay,“ meinte er noch immer lächelnd, nahm sich eines der Brötchen aus dem Körbchen, schnitt es auf und beschmierte es schließlich mit Nutella.
Wie er Schokolade doch liiiiiieeeebte!
Rasch schluckte er den ersten Bissen hinab. „Danke, dass du mir Nutella mitgebracht hast!“
Kiro war diese Woche mit dem Einkauf dran gewesen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ähm ja klar. Kein ding. hab ich doch gern gemacht. Ich weiß doch wie gern du Schokolade hast“, meinte er nur lächelnd dazu wobei er sich ebenfalls ein Brötchen schnappte und es eifrig belegte.
Schnell hatte er den ersten bissen genommen und schon sah er zu Strify wobei er kichern musste. Es sah echt zu lustig aus und so wischte er schnell mit den Finger den kleinen Schokobart weg. Leicht kichernd betrachtete er den größeren wobei immer noch die Schokolade an seinem Finger hing.

Ayla:
Strifys Herz schlug einen Trommelwirbel, als Kiro plötzlich über den Tisch langte und ihn so sanft berührte.
Auch das Kichern klang in seinen Ohren wunderschön.
Doch dann blitzte es schelmisch in seinen Augen auf und er musste grinsen.
„Die Schokolade ist mein!“ Rasch griff er nach Kiros Finger und schleckte genüßlich die süße Substanz ab.

Kiros~Rock~Lolita:
Sein Herz schlug höher und schnell lief er kanllrot an. Er wusste wie sehr sein gegenüber die Schokolade liebte und doch keuchte er gant leise auf.
Seine röte verflog nicht und sein Herz schlug immer noch wie zu Silvester. Seine Blicke wandet er zu Boden denn er wollte nicht zeigen wie sehr ihm das gefiel was der andere da mit ihm machte.

Ayla:
Strifys Blick richtete sich wieder auf das Gesicht seines Gegenübers und er musste erneut grinsen.
„Hey, Süßer, du musst doch nicht gleich so rot werden!“ meinte er, wobei er keinesfalls die Hand in seiner losließ, sondern mit dem Daumen sanft über den Handrücken strich.
Er wollte nicht, dass Kiro seinen Blicken auswich und so nahm er nun Kiros Hand und hauchte ihr einen leichten Kuss auf, vielleicht würde er somit wieder seine Aufmerksamkeit erlangen.

Kiros~Rock~Lolita:
„st. stri..strif..strifyy..“, stotterte der kleine plötzlich und schon sah er den anderen an. das es das war was der andere wollte wusste er nicht und doch wich die röte nicht.
Er wusste nicht was er sagen sollte und wenn würde er eh nur stottern. Seine Augen fixierten den anderen und doch wich der blick in die Augen des anderen nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 1:46 pm

Ayla:
Die grünen Augen, diese intensive Farbe!
Unter diesen Augen konnte Strify förmlich dahinschmelzen, darin versinken und nie wieder auftauchen, doch ob er das denn wollte, war sowieso fraglich.
Ihm gefiel auch die Röte auf Kiros Wangen, hatte er so doch wenigstens Farbe im Gesicht und war nicht mehr so blass und weiß, wie noch am Morgen, als ihm nicht so sonderlich gut geganngen war.
Schweren Herzens riss er sich schließlich von dem zuckersüßen Anblick ab und aß weiter.
Irgendwann sollten sie ja mal fertig werden.
„Was machen wir zwei hübschen heute?“ fragte er zwischen zwei Bissen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ähm. äh. öhmm. keine Ahnung“, gab er knapp von sich bervor er sich schnell abwand. Schnell trank er seinen Kaffee aus und sein Brötchen verschwand auch ziemlich schnell.
„Ich geh mich hinlegen, bis später“, meinte er nur wobei er aufsprang und in sein Zimmer rante. Schnell verschloss er die Tür und sank schluchzend auf seinem Bett zusammen.
„Seine Lippen. Ich hätte sie zu gern selbst gespührt“, murmelte er wobei er an seiner Hand roch. Sie roch nach ihm und schon träumte er wie es wäre wenn, doch wusste er das es nie so sein würde.
Auf jedenfall nicht so schnell.

Ayla:
Strify hob eine Augenbraue, als Kiro so schnell zu Ende frühstückte.
So viel also zu einem gemütlichen Frühstück zu zweit.
„Ist OK,“ erwiderte er schließlich. Offensichtlich ging es Kiro doch nicht so gut, wie er ihn hatte glauben lassen wollen.
Er seufzte leise, ließ sich dann mit seinem eigenen Frühstück aber Zeit. Dann räumte er den Tisch ab und brachte die Küche auf Vordermann.
Als er ins Bad ging, um zur Toilette zu gehen, erschrak er über sich selbst, als er sich im Spiegel sah.
Noch immer waren seine Wangen von Tränenspuren gekennzeichnet, als er am Morgen gedacht hatte, Kiro würde sterben.
Schnell wischte er sich mit einem Waschlappen über sein Gesicht und schminkte sich rasch neu.
Danach ging er dann in sein Zimmer und wühlte in seiner CD-Sammlung.
Nachdem er sich endlich entschieden hatte, schob er die Platte ein, legte sich auf sein Bett und lauschte andächtig, wobei ein Wirbelsturm an Gedanken durch seinen Kopf fegte.

Kiros~Rock~Lolita:
„ich will nur ihn. nur ihn der mich liebt, in den Arm nimmt mich einfach so nimmt wie ich bin und. und mein freund wird“, meinte er in gedanken zu sich wobei er sich dennoch aufrappelte.
Schnell verschwand er im Bad wo er sich langsam auszog und unter die Dusche sprang.
Sein Arm vergaß er dabei völlig und so lief alls erstes ein eiskalter schauer über die Wunde die den kleinen aufschreien ließ und sofort zu Boden sacken ließ.
Die Tränen flossen wieder und schon versuchte er das wasser abzustellen und sich irgendwie aufzurappeln doch klappte das ganze nicht so recht und so saß er in der Dusche in der Ecke wo er hoffte recht schnell wieder hoch zu kommen damit er wieder aus der Dusche verschwinden konnte.

Ayla:
Strify wunderte sich, als er erneut das Rauschen der Dusche hörte, hatten sie doch beide erst am Morgen geduscht.
Doch als er dann den Schrei hörte, saß er senkrecht auf dem Bett.
Er lauschte und als er nichts weiter hören konnte, dachte er schon, es sich nur eingebildet zu haben, dennoch beschloss er schließlich, nachzusehen.
Rascht stürmte er ins Bad und warf einen Blick in die Duschkabine.
Der Sänger war etwas irritiert, als er den Kleineren in der Ecke am Boden hocken sah, bemerkte dann aber seine Verzweiflung und drehte das Wasser ab.
„Was ist passiert?“ fragte er besorgt und hielt dem Bassisten die Hand hin, um ihm aufzuhelfen.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 1:49 pm

Kiros~Rock~Lolita:
Noch immer saß in der Ecke. Schnell griff er sich ein Handtuch und versuchte so schnell wie es möglich alles zu verstecken bevor er langsam aufstand und dabei strifys hand ergriff.
Seine Augen fixierten nur ihn und so sah er nicht wie sich das Handtuch wieder löste und er im freien stand.
„Ich. ich wollte duschen und da. da ist das kalte wasser auf meine Arm. das brennt“, murmelte er wobei er zu Boden sah, nun erts merkte was passiert war und schnell das handtuch aufhob um es sich rasch wieder umzulegen.

Ayla:
Besorgt folgte Strify jeder von Kiros Bewegungen. Er half dem Älteren dabei, wieder auf die Beine zu kommen.
Als sich das Handtuch wieder löste, wurde er kurz durch die Bewegung abgelenkt, doch Kiros Worte ließen ihn gleich wieder in sein Gesicht und dann auf den verbundenen Arm sehen.
Der Verband war wasserdurchtränkt und löste sich schon. „Du hättest eine Plastiktüte drumherum binden sollen.“
Unwillkürlich glitt sein Blick auf den flachen Bauch seines Gegenübers, an dem er hängen blieb.
„Wir sollten ihn neu verbinden,“ murmelte er geistesabwesend.
Sein Blick hob sich und plötzlich, einem inneren Drang nachgebend, zog er Kiro, obwohl dessen Körper komplett mit Wasser bedeckt war, in seine Arme, legte eine Hand an seine Wange und hauchte ihm einen zarten Kuss auf die Lippen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ohh mein Gott. Er. er küsst mich. Er küsst mich wirklich“, dachte der kleine nur und schon lief er knallrot an. Sein Herz schlug wie wild un sein Körper fühlte sich plötzlich so heiß an.
„Das ist noch viel schöner als ich es mir je vorgestellt hätte“, dachte er weiter wobei er nicht hin wusste mit seinen Armen und so legte er sie einfach nur sachte und sanft in den Nacken des anderen.
Er wünschte sich im Moment nur eins. Möge die Zeit niemals vergehen und möger Strify ihn nie mehr loslassen um diesen kuss zu lösen.

Ayla:
Strify hatte sich einfach nur von einem plötzlichen Gefühl leiten lassen, doch nun kehrte schlagartig sein Verstand zurück.
War es wirklich richtig, dies zu tun?
Wenn sich seine Gefühle im nachhinein doch als unecht oder nicht so stark herausstellen würden, dann würde er Kiro tief verletzen und ihn dann vermutlich verlieren.
Doch all solche Gedanken wollte er nun zur Seite schieben.
Es fühlte sich gut an, Kiros samtweiche Lippen auf seinen zu spüren, also weshalb sollte es falsch sein?
Der Sänger legte seinem Gegenüber seine Hand in den Nacken, um ihn noch weiter zu sich zu ziehen.
Sanft strich er dann mit seiner Zunge über Kiros Lippen, um Einlass bittend.

Kiros~Rock~Lolita:
Der kleine wusste nicht wie ihm geschah. Strify küsste ihn. Das größte was er sich je vorgestellt hatte war eingetreten.
Sein Herz machte Freundensprünge.
Zarkhaft öffnete er die Lippen um den anderen einlass zu gewehren und doch fragte er sich warum es so schnell dazu kam.
War es nur ein trick um ihn glücklich zu stellen, liebte der Sänger den kleinen doch oder war es einfach nur um zu sehen was geschehen würde wenn er sich löste und dem kleinen sagen würde das es alles nur ein Fake war was passiert war.
Er wusste nicht was er glauben sollte und doch wollte er erst mal sehen was geschah. Vielleicht kam es garnicht so wie er dachte und es würde alles gut gehen. mit beiden.

Ayla:
Vorsichtig ließ Strify seine Zunge in die warme Mundhöhle hineingleiten.
Er erkundete langsam den ganzen Innenbreich und schmeckte dabei eine unverkennbare Süße.
Und er wusste: so schmeckte nur Kiro.
Sanft stupste seine Zunge ihren Gegenpart an, um sie so zu einem sanften Tanz aufzufordern.
Währendessen ließ er seine andere Hand über die nackte Haut an Kiros Rücken gleiten.

Kiros~Rock~Lolita:
Zu gern genoss der kleine diesen Kuss. Sein Herz bebte noch immer und sein Körper fühlte sich noch immer heiß an.
Seine Augen derweil langsam geschlossen umspielte er sanft die Zunge des anderen und schon wich seine Hand an die brust des größeren wo er sanft darüber strich, dennoch die berührungen des jüngeren sichtlich auf seiner Haut genoß.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 1:58 pm

Ayla:
Als Kiro endlich auf sein Zungenspiel einging, durchzuckte es Strify wie ein Blitz und er wusste nun mit Sicherheit, dass es richtig war, diesen Gefühlen freien Lauf zu lassen.
„Kiro!“ keuchte er leise, als er den Kuss nach einer Weile löste und den Kleineren mit trübem Blick ansah.
Dann beugte er sich herab und küsste sich über Kiros Wange über den Hals bis zum Schlüsselbein.
Währendessen glit seine Hand vom Rücken herab zum Oberschenkel und von dort aus unter das weiße Handtuch, das Kiros Hüften und Po verbarg.

Kiros~Rock~Lolita:
Keuchend stand der kleine da. Langsam trat er immer weiter an die Wand heran wobei er Strify mit sich dorthin zog.
Sein Körper bebte und sein Herz schlug wie wild gegen seinen brust. Schnell zog er dennoch den jüngeren nochmal zu sich nach oben. Sofort wurde das Shirt entfernt und schon sah er in die Augen des anderen.
„Ich liebe dich so sehr“, hauchte er dem größeren ins Ohr bevor er über seinen Hals küsste und nebenbei sanft den Hosenknopf und den Reisverschluss öffnete.

Ayla:
„Kiro!“ hauchte Strify leise und ließ sich zunächst wiederstandslos mit sich ziehen, doch war ihm die Duschkabine eindeutig zu nass.
„Warte.“ Er hielt Kiros Hände fest, drückte ihn ein wenig von sich und lächelte ihn lieb ab.
Danach löste er sich von dem Kleineren, drehte sich zum Schrank und entnahm diesem ein riesiges flauschiges Handtuch, mit dem er Kiro zuerst abtrocknete und in das er ihn dann einwickelte.
So eingepackt nahm er Kiro auf seine Arme, als wäre er leicht wie eine Feder und verließ mit ihm das Bad.

Kiros~Rock~Lolita:
„Hey. du musst mich nicht tragen. Mir tut nur der Arm weh nicht die Beine“, meinte er dennoch leise wobei er den anderen ansah.
„Warum hat er den Kuss gelöst? Er war so schön. Vielleicht war es auch nur so. naja“, sprach er zu sich in Gedanken wobei er sich an dem größeren festhielt. Seinen Körper durchzog eine angenehme wärme und fest kuschelte er sich in das Handtuch das seinen Körper umhültte.
ruhig blieb er auf seinen Armen und wartete darauf wo ihn der jüngere hinbringen würde.

Ayla:
Strify betrat schließlich mit dem Kleineren sein Zimmer und legte diesen auf seinem Bett ab.
Er grinste ihn an und streifte sich dann selbst die Jeans ab, die Kiro zuvor schon geöffnet hatte, so dass er nur noch seine Boxer trug.
Dann kniete er sich auf sein Bett, beugte sich über den Älteren und begann, sein Gesicht mit leichten Küssen zu bedecken.
Währendessen strich er mit einer Hand zwischen die einander überlappenden Handtuchhälften und legte sie schließlich auf dem Bauch des Anderen ab.

Kiros~Rock~Lolita:
Keuchend lag der kleine da. Jede berührung tat gut. Jede berührung versetzte ihn einen kleine elektrisierende schock der ihn erregen ließ.
Seine Blicke haffteten auf dem Körper des größeren und schnell musster er sich eingestehen das er ihm für eine gewisse Zeit gehörte. Ob es ab dem Punkt wirklich für immer war würde er sicherlich bald rausfinden.
Seine Arme legte er sanft um die Hüften des jüngeren und schon strich er über den Bund der Shorts.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 2:00 pm

Ayla:
Strify legte seine Beine rechts und links neben Kiros Oberschenkel und beugte sich herab, um sich vom Gesicht über den Hals bis zur Brust herab zu küssen, das Handtuch dabei zur Seite schiebend.
Neckisch leckte er über Kiros Brustwarze, während die andere Hand über seinen Oberschenkel strich.

Kiros~Rock~Lolita:
„OMG Strifyyy“, keuchte der kleine nur wobei er immer mehr rot im Gesicht annahm. sein Herz schlug wie wild gegen seine Brust und schnell erregt er sichtlich stark.
Seine Hände noch immer an den Hüften des größeren platziert, enfernte er dort langsam die Shorts von dessen Körper. Sanft schob er sich immer weiter runter wobei er bei dem anblick immer mehr erregte. „OMG siet er geil aus und er soll mir gehören?“, fragte er sich in Gedanken wobei er die röte nicht verlor.

Ayla:
Strify half dem Älteren, seine Shorts loszuwerden.
Er musste leicht lächeln, als er die Röte in Kiros Gesicht wahrnahm.
Es sah einfach zu süß aus.
Langsam ließ er seinen Blick über Kiros Körper schweifen.
Dann beugte er sich erneut herab.
„Was möchtest du nun gerne tun, Kiro?“ hauchte er mit erotischem Unterton in der Stimme dicht neben seinem Ohr und leckte dann frech mit der Zunge über die Ohrmuschel.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ich. ich. ich“, fing er an doch kamm nichts auser ein stottern aus seinem Mund. Strifys Stimme raubte ihm nun sichtlich den letzten nerv und so sah er ihnknallrot an.
„Ich. Ich. möchte. dich. spüren“, stotterte er sehr leise wobei er hoffte das er der jüngere trotz leiser Stimme doch hören würde den sein anblick raubte ihm schon jetzt den letzten nerv.

Ayla:
„Dein Wunsch ist mir Befehl!“ hauchte Strify zart.
Dann küsste er erneut Kiros Hals und saugte begierig die Haut ein, so dass nach einiger Zeit ein Knutschfleck entstehen würde.
Seine Hand wanderte derweil in Kiros Mitte und stirch sanft über dessen Männlichkeit.

Kiros~Rock~Lolita:
Sein Herz schlug schneller und schon erregte er nur noch mehr. Seine Häne krallten sich in das handtuch und das Laken dadrunter.
Laut began er zu stöhnen und schnell schloss er die Augen um dem anderen nicht zu verrarten wie verrückt er ihn gerade machte. Sein stöhnen nahm zu und immer mehr krallte er sich ins Handtuch.

Ayla:
Nachdem Strify mit dem Mal an Kiors Hals fertig war, ließ er seine Zunge weiter herab gleiten, um schließlich eine von Kiros Brustwarzen genüßlich in den Mund zu saugen.
Langsam ließ er sich auf Kiro herabsinken, um Kiros Haut an seiner eigenen zu spüren, während er die Massage zwischen seinen Beinen fortsetzte.

Kiros~Rock~Lolita:
Weiter keuchte und stöhnte der kleine unter dem jüngeren auf. Seine Hände verkrampften sich kurz und so löste er sie schnell. sanft ließ er seine Hände nun über den Rücken des anderen gleiten denn länger wollte er nicht untätig sein.
Sanft strich er runter zu seinem Po um nur wenig später über diesen zu fahren und mitseine Händen leicht in diesen zu kneifen.

Ayla:
Nun war es an Strify, wohlig aufzustöhnen.
Kurz schloss er genießend die Augen und legte den Kopf in den Nacken.
Dann senkte er wild seine Lippen auf die weichen Kiros und verwickelte ihn erneut in einen leidenschaftlichen Zungenkuss.

Kiros~Rock~Lolita:
Sofort erwiderte der kleine den Kuss und zog der jüngeren an sich heran wobei sich ihre Glieder sanft streiften. Wohlig stöhnt der kleine auf und drückte sich enger an ihn.
„Er macht mich verrückt“, keuchte er innerlich und schon erregte er wieder unter dem größeren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 2:06 pm

Ayla:
Auch jetzt konnte Strify sein Stöhnen nicht zurückhalten.
Er mochte es, Kiros Stöhnen zu lauschen, hörte es sich in seinen Ohren doch einfach nur gut an.
Mit der Zunge leckte er sich über die Unterlippe, während er sich aufgerichtet hatte und Kiro gierig betrachtete.
Sanft strich er mit zwei Fingern über Kiros Lippen und hoffte, dass der seine stumme Aufforderung verstand.

Kiros~Rock~Lolita:
Sanft leckte er mit der Zunge über seine Finger bevor er ihn sanft an sich zog um ihn wild und leidenschaftlich zu Küssen. Immer mehr taute der kleine auf und schon wichen seine Hände an den bauch des jüngeren wo sie sich ihren Weg weiter nach unten bahnten und kurz über sein Glied strichen.
Sein Körper bebbte und sichtlich erregt keuchte er weiter wobei seine Zunge über die Lippen des andere strichen und um einlass bettelten.

Ayla:
Strifys kehliges Stöhnen wurde immer lauter.
Er spürte Kiros leichtes Zittern und indem er seiner Zunge Einlass gewährte, hoffte er, ihn ein wenig beruhigen zu können.
Während er Kiro in einen tiefen Kuss verwickelte, machte sich seine Hand mit den befeuchteten Fingern auf den Weg zu Kiors Kehrseite und er umspielte sanft den engen Muskelring, bevor er vorsichtig einen Finger hindurch gleiten ließ.

Kiros~Rock~Lolita:
Laut stöhnt der kleine auf doch löste er den Kuss nicht im Ansatz. Seine hand massierte sanft das Glied des jüngeren.
Seine Zunge glitt sanft in die Mundhöle des anderen und schon taute er ganz auf. Sanft erkundete er die Mundhöle des jüngere bis er schließt gegen seine Zunge stuppste und sie umwarb.
Ein heißes Zungenspiel wollte er haben und doch stöhnt er noch immer leise in den Kuss.

Ayla:
Fast sofort ging Strify auf Kiros heißen Zungentanz ein.
Während er mit der einen Hand Kiros Brustwarzen umspielte, begann er nun mit der anderen, in Kiro zu stoßen, allerdings darauf achtend, keine seiner Reaktionen zu verpassen, falls er ihm Schmerzen zufügte.
Er musste seine eigene Lust ein wenig zügeln, um nichts zu übereilen, denn sie waren alleine und hatten alle Zeit der Welt.

Kiros~Rock~Lolita:
Weiter stöhnt der kleine und schnell ließ er den Kuss wilder werden. Seine scheu war verflogen und so gab er sich seinem liebsten mit voller Seele hin.
Seine hand fuhr weiter an dem Glied auf und ab und etwas mehr erhöte er nun den druck mit der er vorging.
Sein Körper nahm an wärme zu und noch immer bebbte er vor lust auf den Gegenüber.

Ayla:
Strify hatte Mühe, sich noch ein wenig zurück zu halten und zitterte schon vor Lust.
Nun nahm er noch einen zweiten Finger hinzu, um den Kleineren ausreichend zu weiten, denn er würde es sich nie selbst verzeihen, wenn er ihm weh tun würde.
Allerdings nahm nun auch seine Zunge den Kampf um die Vorherrschaft auf, da ihm die Süße von Kiros Zunge auf Dauer nicht genug war und er mehr schmecken wollte.

Kiros~Rock~Lolita:
Wieder stöhnt der ältere laut auf. sein Körper bebbte immer mehr und immer mehr lust stieg in ihm auf. Er wollte sein gegenüber spüren. egal wie lange es dauert er wollte ihn.
Seine Zunge kämpfte sich immer mehr vor und doch konnte er noch nicht gewinnen. Während jedoch seine eien hand noch immer Strifys Glied sanft massierte wich seine andere hand weiter nach oben und liebkoste sanft seine Brustwarzen.

Ayla:
Erneut stöhnte Strify kehlig in den Kuss.
Lange würde er es nicht mehr aushalten, daher entzog er dem Anderen nun seine Finger und platzierte sich besser zwischen seinen Beinen.
Leicht hob er die Hüften des Kleineren an, um das Eindringen ganz in der Hand zu haben.

Kiros~Rock~Lolita:
„OMG wir tun es wirklich“, keuchte er in Gedanken wobei er seinen Liebsten betrachtete. Sanft half der dem jüngeren dabei und doch sah er nur in seine Augen.
Kurz durchatmend sah er ihn an. Seine Augen gaben ihm die ruhe die er jetzt brauchte denn aufgeregt vor dem ersten mal mit seinem Liebsten war er schon und doch ließ er sich das nicht anmerken um ihn nicht zu verschrecken. „Ich liebe dich Strify“, hauchte er wobei er dem jüngeren ein sanftes lächeln schenkte.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 2:10 pm

Ayla:
Schließlich hatte sich Strify ganz in ihm versenkt.
Eine Weile hielt er inne, um den Moment zu genießen und Kiro eine Weile einfach nur zu betrachten.
Es erfreute ihn zu hören, wenn Kiro das zu ihm sagte und doch war er sich nicht sicher, ob er es erwidern konnte. Und er wollte es erst erwidern, wenn er sich wirklich sicher sein konnte.
Er lächelte ihm zu und begann dann ganz sanft, sich in Kiro zu bewegen.

Kiros~Rock~Lolita:
Laut stöhnt der kleine auf und doch verzog er nur ganz kurz die Miene. Sein Körper entspannte sich und schon stöhnte er nur noch lustvoll vor sich hin.
Leicht floss der schweiß von seiner Stirn und doch zog er Strify an sich um ihn wieder wild und leidenschaftlich zu küssen während er ihn in sich spürte und hoffte das es nie aufhören würde.
Seine Arm schlang er um seinen Hals und doch küsste er ihn immer weiter.

Ayla:
Feurig erwiderte Strify Kiros Küsse.
Als er spürte, dass Kiro sich entspannte, zog er das Tempo an, um leidenschaftlicher in den glühenden Körper unter sich einzutauchen.
Während sich eine seiner Hände in Kiros Hüfte krallte, wanderte die andere zwischen ihre schweißbedeckten Körper, um erneut nach der Erregung des anderen zu greifen und ihn zu massieren.

Kiros~Rock~Lolita:
Weiter stöhnte der kleine lustvoll auf.
Sein Körper glühte förmlich und immer näher trieb der jüngere ihn in den Wahnsinn.
Sanft wanderten seine Hände an dem Körper des größeren entlang, strichen über die Brust und liebkosten sanft die Brustwarzen des jüngeren während er ihn wieder und wieder leidenschaftlich küsste.

Ayla:
Strifys Stöhnen wurde immer lauter und er merkte, dass es nicht mehr lange bis zu seinem Höhepunkt dauern würde.
Erneut erhöhte er sein Tempo, sowohl seiner Stöße, als auch seiner Hand.
Kurz löste er sich von Kiro, um diesem in die Augen zu sehen und erneut versank er in dem strahlenden Grün.

Kiros~Rock~Lolita:
Auch das stöhnen des kleinen nahm immer mehr zu. Sein Körper stand immer mehr und druck und strom und lange würde er das hier nicht mehr aushalten das war klar.
Stöhnend sah er den andere an und doch entwich ihm ein sanftes lächeln das er dem anderen schnekte. „Ich liebe dich“, stöhnte er laut und nur wenig später kam er in der Hand seines Liebsten zum Höhepunkt.

Ayla:
Strify erwiderte das Lächeln sanft.
Dann presste er die Lippen zusammen, denn als Kiro zum Höhepunkt kam, engte er ihn rhythmisch in seinem Inneren ein.
Das erregte ihn so sehr, dass auch er nach ein paar weiteren Stößen und einem lauten Stöhnen endlich zu seinem Höherpunkt gelangte.
Erschöpft ließ er sich auf den Älteren herab sinken.
Sein Atem und sein Herz rasten, so dass er zuerst zur Ruhe kommen musste.

Kiros~Rock~Lolita:
Leise keuchend und atmetend lag er nun da. Sein Körper bebte noch immer und sanft zog er den älteren an sich um seinen Körper nun noch mehr zu spüren.
Seine Augen hatte er sanft geschlossen und ein leichtes lächeln lag auf den Lippen des kleineren. „Wir haben es wirklich getan“, dachte er in Gedanken bei sich wobei er die Arme sanft in seinen Nacken gleiten ließ un sanft über diesen strich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 2:10 pm

Ayla:
Allmählich beruhigte Strify sich wieder.
Ein wohliges Schnurren entkam ihm, als Kiro begann, ihn im Nacken zu graulen.
Er hoffte nur, er war nicht zu schwer für den Kleinen, denn er hatte im Moment absolut keine Kraft, sich aufzuraffen und von ihm herunter zu rollen.
Noch nicht einmal, um sich aus ihm herauzuziehen, reichte es.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ich find es schön das du bei mir bist. Auch wenn du mich vielleicht noch nicht lieben kannst bin ich glücklich das du da bist und mich nicht allein lässt“, hauchte er ihm sanft ins Ohr.
Seine Hände strichen weiter über den Nacken des jüngeren und fester schloss er die Augen um die nähe seines Liebsten noch mehr spüren zu können.

Ayla:
„Ich bin auch gern mit dir zusammen,“ erwiderte Strify leise.
Zärtlich knabberte er an Kiros Ohrläppchen.
Dann hob er den Kopf und begann, Kiros Wange und Hals mit leichten Schmetterlingsküssen zu bedecken.
Schließlich zog er sich aus Kiro zurück, rollte sich von ihm herunter, legte sich zunächst neben ihn aufs Bett, zog ihn dann aber zu sich, so dass sein Kopf auf seiner Brust zum liegen kam und er nun seinerseits den Nacken des Bassisten kraulen konnte.

Kiros~Rock~Lolita:
Schnurrend lag der kleine an ihn gekuschelt. Seine eine Hand lag sanft an seiner Seite wobei er die andere auf die Brust des Sängers legte und leicht über diese fuhr.
Seine Augen wieder geschlossen genoss er die nähe zu dem größeren und sein Duft ließ ihn Träumen. „Er riecht so verdammt gut“, meinte Kiro zu sich in Gedanken wobei er nur zu gern den duft in seine Nase einzog und dann vollig seufzte.

Ayla:
Obwohl sie praktisch erst aufgestanden waren und es so gerade erst Mittag war, fühlte Strify sich träge und müde.
Das war nach Bettsport bei ihm meistens so.
Nicht, dass er das Nachspiel nicht mochte, das sanfte Kuscheln und Streicheln, aber er fühlte sich dann meist so wohl, dass es ihn ins Land der Träume fortriss.
Er hoffte nur, Kiro würde ihm deshalb nicht böse sein.

Kiros~Rock~Lolita:
Lächelnd betrachtete der kleine den anderen. Seine Hand strich weiter über seine Brust und schnell hatte er das Handtuch zu Boden geworfen um nun die Decke über sich und Strify zu ziehen.
Wieder fest an den Sänger gekuschelt schloß er nun auch langsam die Augen um vorm ruhigen Atem des größeren sanft ins Land der Träume gezogen zu werden. Seine hand strich dabei noch ein paar mal über die Brust des jüngeren bevor sie wenig später aufhörte und einfach nur auf dieser liegen blieb.

Ayla:
Strify bekam von all dem nichts mit, zu tief schlummerte er bereits.
Nach einer Stunde wurde Strify langsam wieder wach.
Er blinzelte, dann fiel ihm auf, dass Kiro noch immer halb auf ihm drauf lag und noch schlief.
Sanft lächelte er auf ihn herab. Obwohl er ihn nicht unbedingt wecken wollte, konnte er es nicht lassen und spielte mit seinen Haaren.

Kiros~Rock~Lolita:
Leise grummelnd lag der kleine noch immer auf ihn.
Seine Hand sanft wieder bewegend öffnete er sanft die Augen um den anderen nur wenig später mit seinem lächeln anzublicken.
Seine hand strich weiter wie zuvor über die Brust des anderen und schon legte er seine Lippen sanft auf die des größeren.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Do Dez 18, 2008 2:11 pm

Ayla:
Strify lächelte zurück. „Sorry, wenn ich dich geweckt habe.“
Sanft erwiderte er denn Kuss und zog Kiro noch ein wenig näher an sich.
Nach dem Kuss sah er Kiro an. „Worauf hättest du Lust? Sollen wir shoppen gehen?“
Er fühlte sich jetzt frisch ausgeruht und spürte einen unvergleichlichen Tatendrang.

Kiros~Rock~Lolita:
„Schoppen? mit dir? warum nicht“, grinste der kleine vor Freude und schon drückte er dem größeren wieder mehrere Küsse auf. Seine Arm schlang er um seinen hals und schnell zog er sich etwas auf ihn um ihn wieder etwas mehr an seinem Körper zu spüren.
Grinsend küsste er ihn weiter und immer mehr Glück stieg in ihm auf, denn so glücklich wie jetzt, war er noch nie.

Ayla:
„Mit wem sonst?“ lachte Strify.
Der Kleinere war doch einfach zu süß.
Als der sich auf seinen Schoß setzte, umschlang er ihn mit beiden Armen, drückte ihn an sich und erwiderte die heißen Küsse begierig.
„Essen wir hier was oder in der Stadt?“ erkundigte er sich schließlich.

Kiros~Rock~Lolita:
Grinsend saß er auf den anderen und überhäufte ihn weiter mit Küssen.
„Mir egal. Was dir lieber ist. find beides gut. Nur eins will ich. Das du dabei bist“, meinte er grinsend wobei er den anderen ansah.
Sein Arm derweil vergessen schaute er weiter in die Augen des anderen und verlor sich mal wieder in diesen.
„Ich liebe dich so sehr Strify“, hauchte er wobei er ihm einen Kuss gab bevor er sich langsam von ihm erhob und ihn sein Zimmer tänzelte.

Ayla:
Strify lachte leise und schüttelte den Kopf.
Grinsend öffnete er seinen Schrank und überlegte, was er nun anziehen sollte.
Nachdem er sich entschieden hatte, verkroch er sich in Bad, um sich zu waschen, anzuziehen, die Haare zu richten und zu schminken.
Wenn er es sich schon aussuchen konnte, dann sollte Kiro für ihn kochen.
Er mochte seine Kochkünste.
Als er schließlich fertig gestylt war, klopfte er an Kiros Zimmertür, um ihm seinen Entschluss mitzuteilen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Komme gleich“, rief der kleine wobei er sich nur noch schnell das Shirt überstreifte. Grinsend trat er an die Tür um gleich darauf in Strify Augen zu Blicken. „Ja? Was möchtest du Schatz?“, fragte er grinsend wobei er fast schon über sich selbst lachen musste.
Seine Haare waren noch immer nass und von Make-up war bei ihm wenig zu sehen und doch trat er an seinen Liebsten heran und aus seinem Zimmer somit heraus um diese zu schließen.

Ayla:
Strify öffnete den Mund, um Kiro in seinen Plan einzuweihen, doch in dem Moment hatte er einen besseren Einfall, was sich nach Außen hin dadurch zeigte, dass es freudig in seinen Augen aufblitzte.
Er grinste. „Wir fahren jetzt in die Stadt, essen nur eine Kleinigkeit, shoppen ausgiebig und heute Abend kochen wir dann zusammen, was hälst du davon?“
Der Sänger legte einen Arm um Kiros Hüfte und zog ihn an sich.
Sie wussten zwar beide, dass er nicht sonderlich gut kochen konnte, aber gemeinsam und mit Kiros Hilfe würde das schon gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Fr Dez 19, 2008 6:04 am

Kiros~Rock~Lolita:
Sanft legte der kleine die Arme in Strifys Nacken und zog sich selbst noch etwas mehr an den jüngeren heran.
„Das ist ne super idee. Ich hätte schon ne idee“, meinte der kleine wobei ein grinsen auf seinen Lippen lag. Sein grinsen wurde breiter und meist wussten die anderen dann schon was er zu essen gab wenn er kochen würde.
„Aber haben wir wenn wir schon kochen alles für mein Lieblingsessen da“, fragte er den anderen grinsend wobei er ihm in die Augen sah, wiedermal in diesen versank und am liebsten nie mehr auftauchen wollte.
Seine arme langsam senkend löste er sich von Strify um sich schnell im bad fertig zu stylen und zu schmincken.

Ayla:
Strify lächelte. Er wusste genau, was das Grinsen bedeutete und er wusste auch, dass sie wohl Lasagne kochen würden.
Aber Kiros Frage konnte er nicht beantworten.
Während der Kleinere sich also stylte, stiefelte er in die Küche, warf einen Blick in den Vorratsschrank und den Kühlschrank und notierte sich kurz, was sie noch kaufen mussten.

Kiros~Rock~Lolita:
Schnell hatte sich der kleine fertig gestylt und auch das Make-up saß wie immer perfekt, so dass er zu Strify in die Küche schritt.
„haben wir alles oder müssen wir noch was kaufen?“, fragte er leise wobei er immer näher an den anderen heran trit.
Wieder lag ein grinsen auf seinen Lippen und am liebsten hätte er den jüngeren jetzt zu Boden geknutscht aber er musste sich zurück halten denn drängen wollte er den größeren auf jeden fall nicht.

Ayla:
Strify drehte sich zu dem Älteren um und lächelte ihn sanft an.
„Wir müssen noch einkaufen,“ erklärte er und steckte schnell den Notizzettel in seinen Geldbeutel, wobei er kontrollierte, ob er genug Geld und seine EC-Karte einstecken hatte.
„Können wir dann?“ wandte er sich dann an Kiro und gab diesem erstmal einen kleinen Kuss auf die Stirn.

Kiros~Rock~Lolita:
„Muss nur noch die Schuhe anziehen dann können wir los“, meinte er grinsend wobei er strify einen kuss aufhauchte und dann wieder in den Flur verschwand um das auch zu tun.
Schnell hatte er noch sein Schlüssel und den Geldbeutel eingesteckt als er auch schon wieder mit zwei Jacken bei Strify ankam und im seine lächelnd reichte, wobei er seine noch immer in der hand hielt.

Ayla:
„Okay,“ lächelte Strify und folgte dem Kleineren.
Dann nahm er von diesem seine Jacke entgegen, die er auch gleich anzog.
„Igrndwelche Geschäfte, in die du gerne gehen würdest?“ Hinter ihnen zog er die Wohnungstür zu und gemeinsam stiegen sie die Treppen herab, um das große Mietshaus zu verlassen.

Kiros~Rock~Lolita:
„hm. wir könne ja mal schauen. ich lass mich überraschen“, meinte der kleine wobei er langsam auf die Straße trat und Strify mit sich zog.
Ein lächeln lag auf seinen Lippen und so glücklich wie jetzt war er noch nie zuvor. Seine Hand wich etwas fester um die des andere und eine kleine röte war auf den Wangen des Bassisten zu sehen der sichtlich glücklich mit der Momentanen Situation war.

Ayla:
Strify warf dem Älteren einen Seitenblick zu und presste die Lippen aufeinander.
Er war versucht, dem Anderen seine Hand zu entziehen. Nicht, weil es ihm nicht gefiel, eher im Gegenteil, aber was, wenn sie auf Fans trafen? Das würde wieder Gerede und Gerüchte nach sich ziehen, die er nicht wollte. Er wollte die Band nicht gefährden.
Dennoch beließ er es vorläufig dabei, als er Kiros glückliches Gesicht sah.
Als sie allerdings in die Bahn einstiegen, gelang es ihm, unauffällig, zumindest hoffte er das, ihre Hände voneinander zu lösen.
Er sah Kiro lächelnd an. „Ich wollte nach neuen Outfits Ausschau halten, die auch für die Bühne taugen.“

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Fr Dez 19, 2008 12:25 pm

Kiros~Rock~Lolita:
„hmm wäre ne coole Idee. Ich such auch mal was zusammen. Wäre doch gelacht wenn wir nix neues finde“, meinte er grinsend wobei er sich auf einem Platz nieder ließ und langsam zu Strify schaute denn er wenig später neben sich auf den Platz zog.
Dennoch leicht gedanken verloren sah er aus dem Fenster. Er konnte sich denken warum Strify seine Hand von seiner löste den irgendwie hatte er auch recht, wenn Fans sie sehen würde wäre das nicht gut und irgendwann würde sie tratschen und genau das wollte er nicht. Es sollte erst mal so sein wie vorher, ohne das irgendwas raus kam.

Ayla:
Wiederstandslos ließ Strify sich auf den Platz ziehen.
Irgendwie hatte er ein schlechtes Gewissen. Aber es war auch eine blöde Situation. Gedankenversunken starrte er auf den Boden.
Er war so mit seinen Gedanken beschäftigt, dass sie fast die Haltestelle, an der sie aussteigen mussten, verpasst hätten.
Geistesgegenwärtig schnappte Strify Kiros Arm und zog ihn aus der Bahn.
Dann sah er sich auf dem Platz um.
„So, wohin nun zuerst?“

Kiros~Rock~Lolita:
Noch leicht perplex sah er den anderen an. „ähmm. keine Ahnung. wo. wo willst du denn hin?“, fragte er auch noch genauso perplex und sah den anderen an.
Langsam schritt er etwas vor und steuerte erst mal nen ruhigen platz mit dem anderen an denn schnell wurde es laut um beiden den irgendwie hatten einige fans die beiden entdeckt.

Ayla:
Strify warf den Mädchen einen kurzen Blick zu.
Das hatte ihm gerade noch gefehlt, doch er ließ sich nichts anmerken, lächelte stattdessen.
„Den erstbesten Laden können wir wohl vergessen. Vielleicht ein großes Kaufhaus?“ Verstand der Ältere den Wink, dass er gerne untertauchen würde?
In kleineren Läden war das nicht so einfach möglich.

Kiros~Rock~Lolita:
„lass uns dahin“, schnell zeigte der kleine auf das große kaufhaus auf das er sofort zu lief.
Seine hand hatte er an Strifys Arm und schnell verschwand er in dem großen Kaufhaus mit ihm. „Wo hin“, fragte er Strify denn kurz konnte er stehen bleiben, doch nicht lange den schnell folgten die Fans den beiden.
„Shit. Warum jetzt?“, fragte sich der ältere in Gedanken und doch sah er zu Strify und hoffte auf einen Plan.

Ayla:
Strify überblickte die Lage. Das war jetzt ein echtes Dilemma.
Es sollte ja auch nicht unbedingt wie Flucht wirken, das würden ihnen die Fans nie verzeihen.
Oder sollten sie kurz Autogramme geben und plaudern? Eigentlich hatte er wenig Lust dazu.
„Lass uns erstmal die Rolltreppe hoch!“ schlug er vor und zog Kiro auch schon mit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Sa Dez 20, 2008 9:19 am

Kiros~Rock~Lolita:
„Ähmm klar doch“, meinte dieser nur kur wobei er dem anderen ohne sich zu wehren folgte.
Kurz sah er nach hinten und doch folgten die fans den beiden weiterhin.
Was sollte nun geschehen. An Aufgeben und Autogramme schreiben dachte er auch schon aber wirklich lust hatte er gerade jetzt nicht.

Ayla:
Vielleicht sollten sie irgendeine Abteilung aufsuchen, in der man sich gut verstecken konnte.
Vielleicht hinter Vorhängen? Strify schnaubte und verwarf den Gedanken schnell wieder.
In Schränken, unter Tischen, zwischen Lampen? Alles Schwachsinn!
Aber vielleicht fiel auch Kiro was ein?
Er warf dem Älteren einen Seitenblick zu.

Kiros~Rock~Lolita:
„Strify. Vielleicht sollten wir einfach stehen bleiben und Autogramme geben. Vielleicht ziehen sie dann ab und wir haben unsere ruhe. Das verstecken bringt nicht immer was wenn wir hier sind“, meinte er nur leise dazu wobei er ihn dennoch ansah.
„Oder wir gehen in irgendeine Umkleide um uns zu verstecken oder auf die Heerentoilette“, sprach er leise wobei er den größeren ansah.

Ayla:
Strify seufzte ergeben. „Wir können schlecht zusammen in die Umkleide. Und ich würde denen noch zutrauen, vor der Toilette zu warten.“
Er hob den Kopf und warf einen Blick über seine Schulter.
Also mussten sie in den saueren Apfel beißen.
„Bleibt wohl nichts anderes übrig, als uns zu stellen,“ murmelte er missmutig und lächelte schief.
Er sah Kiro fragend an.

Kiros~Rock~Lolita:
„Doofe idee das mit der Umkleide“, meinte der kleine in Gedanken zu sich wobei er zu Boden blickte.
„Vielleicht sind wir sie dann endlich los. Ich will mit dir allein sein“, murmelte er wobei er langsam aufblickte. Schnell sah er zu Strify und schon sah er wie die Fans den beiden näher kamen.
„Dann lass es uns tun“, meinte er lächelnd wobei er einfach aufgab und auf das wartete was da kam.

Ayla:
Strify zuckte mit den Schultern. Es war wohl nicht zu ändern.
Er hoffte nur, dass sie die Mädchen schnell zufrieden stellen konnten.
Rasch setzte er ein einladendes Lächeln auf, das jedes Mädchenherz höher schlagen ließ.
Er musste wenigstens den Eindruck erwecken, dass es ihm nichts ausmachte, ihnen in diesem Moment ihre Wünsche zu erfüllen.
Und wer wusste schon, vielleicht würden sie dem Ganzen ja letztendlich doch noch etwas positives abgewinnen können.
Ganz bewusst wandte er nun den 'Porno-Blick' an, schließllich hatte er nicht umsonst stunden- und tagelang vor dem Spiegel verbracht, um den zu üben. Und vielleicht wirkte es ja und die Mädchen brachten vor Verlegenheit keinen Ton heraus oder verkürzten das Ganze, weil sie durch die rosa-rote Brille sahen.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Sa Dez 20, 2008 9:30 am

Kiros~Rock~Lolita:
Grinsend sah der kleine zu dem jüngeren. Sein Herz schlug bei dem Blick höher und doch sah er zu den Fans. Sein bestes lächeln auflegend sah er nach vorn und ignorierte so gut es ging das lächeln was strify aufsetzte.
Immer näher kamen die Fans und doch standen sie ziemlich schnell vor ihnen. Von beiden fasziniert war es wie Strify dachte. Wenig bekamen sie raus und doch beließen sie es nur bei einem Autogramm das sie wollten den mehr bekamen sie nicht raus.
„geht doch“, sprach kiro zu sich in Gedanken wobei er lächelnd den Stift in die Hand nahm und das tat worum ihn die Mädchen bitteten. Sein herz schlug höher denn wieder sah er zu seinem Liebsten und doch versuchte er sich nicht anmerken zu lassen was zwischen ihnen war was ihm auch gut gelang.

Ayla:
Strify besah sich scheinbar interessiert die drei Mädchen.
Er lächelte sie an, zwinkerte ihnen betont fröhlich zu und ließ seine überdreht-liebenswerte Ader heraushängen, auch wenn es heute mehr gespielt als natürlich war.
Aber nur heute, sonst war er tatsächlich manchmal ziemlich aufgekratzt, sehr ungeduldig und plapperte pausenlos. Flüchtig fragte er sich, warum Kiro oder einer der anderen nicht längst reißaus vor ihm genommen hatten - im Gegenteil, wieso hatte Kiro sich ausgerechnet in eine solche Person verliebt?
Er war ziemlich selbstverliebt, das konnte er noch nicht einmal leugnen.
All dies schoss ihm durch den Kopf, während er mit den Mädchen plauderte und versuchte, sie zum reden zu animieren.

Kiros~Rock~Lolita:
Weiterhin sah der kleine ab und zu, zu Strify. Sein Herz schlug wie wild als er das tat und doch konzentrierte er sich darauf nichts zu verraten denn das konnten die beiden jetzt nicht gebrauchen und doch schoßen ihm viele fragen durch den Kopf.
„Was wenn er sich in eins der Mädchen verliebt? Mich irgendwie doch allein lässt? Der einzig schöne nur dieser sein wird?“, fragte er sich in Gedanken und doch beantwortete er einige der Fragen die die Mädchen im stellten.
Seine Unterschrift auf alles das gesetzt was die Mädche unterschrieben haben wollten, durfte er nun auch noch Fotos machen. Das noch nicht genug traute sich ein Fan zu fragen ob sie ihm einenkuss geben dürfte was ihn stutzen ließ. „Shit. Strify? Ich liebe dich“, fluchte er in Gedanken wobei er lächelte und zu sagte.
Er wollte die Fans nicht verlieren und so gab er nach, hoffte dennoch das Strify ihm verzeihen würde das er es getan hatte denn er liebte ihn wirklich doch waren die Fans wichtiger und so würde es, so dachte er, nicht rauskommen das was zwischen den beiden passiert war.

Ayla:
Kaum merklich verdunkelte sich Strifys Gesicht, als Kiro zustimmte, von einem der Mädchen auf die Wange geküsst zu werden. Es versetzte ihm einen Stich in die Brust und er wurde irgendwie wütend.
Hastig wandte er den Blick wieder ab, als er auch schon einen Stoffhasen in die Hand gedrückt bekam. Er war etwas perplex, stellte dann aber fest, dass die Mädchen plötzlich zu viert waren. Seltsam, wo kam die denn so plötzlich her? War wohl noch in der Spielzeugabteilung gewesen...
Auch ihr gab er noch Autogramme und legte für die Bilder seine Arme um ihre Hüften.

Kiros~Rock~Lolita:
„Tut mir leid Strify. Bitte verzeih mir“, meinte er zu sich in Gedanken wobei er sich nicht wirklich traute seinen Liebsten anzusehen.
Wieder trat ein Mädchen an ihn heran und doch wollte die das selbe. Sanft lächelnd lehnte der kleine dennoch ab den irgendwie hatte er Angst dadurch Strify nur noch mehr zu verlieren.
Dennoch stimmte er zu mit den anderen Mädchen ein Foto zu machen bis diese sich dann auch verabscheideten und dem kleinen kurz ein plüsch affen in die Hand drückten.
Lächelnd stand er nun da bevor er seinen blickt zu Strify wand der so wie es aussah noch mit ein paar der Mädchen beschäftigt war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Sa Dez 20, 2008 9:35 am

Ayla:
Nach einer Weile verabschiedeten sich auch die letzten Mädchen.
Er sah ihnen noch zu, wie sie um die letze Ecke verschwanden, bevor er sich zu Kiro umwandte.
Sofort fiel diese betont fröhliche Maske von ihm ab und er musterte den Älteren eingehend, sagte aber nichts.

Kiros~Rock~Lolita:
„Strify. es. es tut mir leid“, murmelte der kleine wobei er zu Boden sah.
Sein Mut war dahin und doch hoffte er innerlich das ihm der größere verzeihen würde denn er liebte ihn wirklich.
Langsam ließ er den Affen zu Boden sinken, hielt dennoch seine Tränen die sich eigendlich den Weg nach draußen bahnen wollten so gut es ging zurück.
„Verzeih mir bitte“, murmelte bevor er den Affen aufhob und langsam etwas zurückschritt.

Ayla:
Strifys Gesichtszüge wurden augenblicklich weicher.
Er konnte seinem Äffchen doch nicht lange böse sein!
„Schon OK,“ flüsterte er sanft und zog den Anderen kurz in seine Arme.
Aber um nicht Gefahr zu laufen, von weiteren Fans entdeckt zu werden, löste er sich rasch wieder.
„Sehen wir uns gleich hier um?“ fragte er, nun wieder fröhlich - ehrlich fröhlich.

Kiros~Rock~Lolita:
Mit treuen Hundeaugen sah er nun den größeren wieder an.
„sehr gern. mit dir doch immer“, meinte er leicht lächelnd wobei er langsam an dem anderen vorbei zu einem Laden schritt der ihm gefiel.
Mit einem grinsen auf den Lippen sah er zu seinem Liebsten. „kommst du oder willst du da wurzeln schlagen“, rief er dem jüngeren zu wobei er sich nicht anmerken ließ wie glücklich er war das Strify ihm verzieh.

Ayla:
Strify lachte und rannte dem Kleineren nach. „Natürlich nicht!“
Sofort hatte ein buntes Shirt seine Aufmerksamkeit auf sich gezogen.
Neugierig trat er näher an den Kleiderständer heran und nahm es genau in Augenschein. Es würde sich hervorragend für die Bühne eignen, zog es doch sofort sämtliche Blicke auf sich.
Und das war genau das, was er wollte: dass alle nur ihn ansahen. Er fühlte sich unter den Blicken der Fans einfach wohl, sonst hätte er kaum den Status eines Frontmannes übernommen.

Kiros~Rock~Lolita:
Lächelnd sah der kleine immer wieder zu Strify. Sein Herz schlug nur für ihn und doch wusste er das er so schnell nicht zu ihm gehören würde.
Schnell sah er sich wieder um und entdeckte ein paar sachen die ihn ansprachen. Sofort nahm er sie vom Ständer um sie sich näher anzusehen und doch stimmte die größe nicht. Es war ihm egal das er klein war. Das hatte manchmal auch seine vorteile.
Schnell sah er sich weiter um und schon sah er wieder was. Die größe stimmte und für die Bühne sah es einfach nur genial aus. Grinsend sah er zu Strify bevor er kurz in der kabine verschwand und alles anprobierte.

Ayla:
Strify sah sich genauer um.
Auch er entdeckte mehrere Kleidungstücke, die ihn ansprachen. Schnell suchte er die entsprechende Größe heraus und folgte Kiro fast sofort zu den Umkleiden.
Rasch zog er sich um, dann verließ er die Kabine wieder, um auf Kiro zu warten, damit sie die neuen Klamotten gegenseitig begutachten und sich beraten konnten.

Kiros~Rock~Lolita:
Schnell hatte sich der kleine umgezogen um nur wenig später heraus zu treten.
Seine schwarze hose lag zwar eng an aber nicht so eng das man sofort alles sah. Ein gürtel drum gelegt und schon sah es gut aus. Weiter folgte ein schwarze Hemd das etwas aufgeknöpft seine Ketten freigab, aber dennoch einen großteil seines Körper verbarg.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   Sa Dez 20, 2008 9:56 am

Ayla:
„Heiß!“ grinste Strify.
Er selbst hatte sich für ein orangenes Shirt entschieden und eine silberne Hose.
Der Sänger wandte sich zum Spiegel und betrachtete sich kritisch.
Er wusste nicht so recht, ob orange ihm überhaupt stand...

Kiros~Rock~Lolita:
„Danke. aber bei dir. naja Orange. Hmm. warum nicht silber oder pink. aber Orange steht dir echt nicht“, meinte der kleine wobei er den anderen ansah.
Sein Outfit gefiel ihm auf anhieb und doch kehrte er wieder in die Kabine zurück um sich umzuziehen.
„Hoffe er nimmt mir das nicht übel“, meinte er zu sich in Gedanken wobei er sich langsam entkleidete.

Ayla:
Strify verzog das Gesicht.
Kiro hatte Recht, das musste er unumwunden zugeben. Ihm gefiel es ja auch nicht.
„Ich kann kein silbernes Shirt auf eine silberne Hose anziehen. Dann kommt ich mir vor, wie eine Blechbüchse,“ erklärte er nachdenklich.
Flugs kehrte er in seine Umkleide zurück.
Es war gut, dass Kiro so ehrlich zu ihm war und dass er sich auf ihn verlassen konnte.

Kiros~Rock~Lolita:
„Wie wäre es dann mit einer schwarzen Hose wie ich und dann ein silbernes Oberteil. Sieht denk ich mal sau gut aus bei dir“, meinte er wobei er langsam wieder richtig gekleidet aus der Umkleide huschte und Strify schnell ne schwarze Hose holte. Dazu ein silbernes geiles Oberteil und schon reichte er ihm die Sachen in die Kabine.
„Hoffe das passt mehr als das eben“, meinte er leicht grinsend wobei er seine Sachen in die hand nahm und wartete.

Ayla:
Strify zog den Vorhang auf. „Und was hältst du von einem pinken Shirt auf diese Hose?“
Er trug noch immer die silberne Hose, hatte nur das Shirt gewechselt.
Abwartend sah er Kiro an und nahm Hose und Shirt entgegen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Hmm. sieht schon besser aus. Aber die Hose passt nich zu dem Pink. Vielleicht darauf die schwarze hose und ein silberner gürtel“, meinte der kleine wobei er seinen liebsten betrachtete.
Lächelnd sah er ihn an und schon streifte er wieder durch die Kleider. Schnell sprangen ihm neue Kleidungsstücke ins Augen und schon nahm er diese mit um sie anzuprobieren.

Ayla:
„Ja, mal sehen.“ Strify nahm dem Kleineren auch noch den Gürtel ab und verschwand abermals in der Umkleide.
Zunächst wechselte er nur die Hose und zog den Gürtel an.
Er war gerade fertig, als Kiro wieder zurück kam.
Abermals präsentierte er sich ihm. „Besser so?“

Kiros~Rock~Lolita:
Grinsend sah er den größeren an. „Das sieht geil aus“, meinte er nur dazu wobei er ihn grinsend betrachtete. „Er sieht echt gut darin aus“, meinte er zu sich in gedanken wobei er abermals in der Umkleide verschwand.
Eine dunkle Jeans und ein abermals schwarze Hemd hatte er mit rein genommen und doch war das Hemd nicht so normal wie es aussah. ein Tribal schlängelte sich über die Länge des Arms an beiden Seiten herunter.
eine weiße krawatte und schon war das Outfti Perfekt mit dem er wenig später wieder heraustrat und sich dem jüngeren präsentierte.
„Und was sagts du dazu?“, fragte er lächelnd an Strify gewandt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 28
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Sooner or Later!   So Dez 21, 2008 5:44 am

Ayla:
Strify grinste zurück.
Und wenn die Fans auch der Meinung waren, war das ja perfekt. Dennoch zog er nun das silberne Shirt an, das Kiro ihm gebracht hatte.
„Sieht gut aus“, bestätigte Strify dem Kleineren schließlich nickend.
Neckisch zog er ihn an der Krawatte zu sich heran. „Hab dich!“

Kiros~Rock~Lolita:
„Hmmm. Du hast mich schon immer. Ich gehöre dir“, haucht er und schon sah er ihn lächelnd an.
Seine Augen funkelten und überglücklich war das Strify bei ihm war und sich nicht davor schämte mit ihm etwas zu unternehmen. Sanft drückte er dennoch den größeren in seine Kabine und hauchte ihm einen Kuss auf bevor er sich löste und ihn allein ließ. „Ich liebe dich“, hauchte er bevor er schnell die Kabine verließ und in seine zurück ging um sich dort umzuziehen.

Ayla:
Strify grinste und ließ sich widerstandslos küssen.
Hinter Kiro zog er den Vorhang erneut zu, um diesmal ein rotes Hemd mit schwarzen Mustern auf eine schwarze Stoffhose anzuziehen.
Kritisch betrachtete er sich im Spiegel, bevor er erneut aus der Kabine trat und auf Kiro wartete.

Kiros~Rock~Lolita:
Schnell hatte sich der kleine umgezogen und schon trat er heraus. Lächelnd sah er zu seinem Liebsten.
„Hmmm. sieht auch gut aus schatz. besser als das erste“, meinte er lächelnd wobei er ihn von oben bis unten mustertet. Lächelnd hielt er dabei seine neuen Sachen in der Hand und doch würde er warten bis sein schatz fertig sein würde.

Ayla:
Auch Strify zog sich erneut um, diesmal schlüpfte er wieder in seine eigenen Klamotten.
„Ich glaube, das mit der silbernen Hose lasse ich. Aber das Pinke Shirt, das rote Hemd die schwarze Stoffhose und den silbernen Gürtel kaufe ich“, beschloss er.
Gemeinsam suchten sie eine Kasse auf und bezahlten.
Teuere Einkäufe, wie immer, wenn er Shoppen ging.
Mit dicken Tüten bepackt steuerte Strify die Rolltreppen an. „Was nun?“

Kiros~Rock~Lolita:
„Ich hab Hunger. Wollten wir nicht ne Kleinigkeit essen. Außerdem wollten wir noch einkaufen. Ohne Zutaten können wir nicht kochen“, meinte er leicht grinsend wobei er ihn lächelnd ansah.
Die Tüten fest in der Hand folgte er Strify und schnell zog er ihn zu einem Schuhgeschäft. „Ohne Schuhe sieht dein Outfit nicht perfekt aus. Und meins auch nicht“, meinte er grinsend wobei er Strify schnell mit darein zog und sich schon mal eifrig umsah.

Ayla:
Strify seufzte. Worauf hatte er sich bloß eingelassen, als er beschlossen hatte, mit Kiro zusammen zu kochen? Irgendwie hatte er jetzt doch Bammel. Mit ihm konnte das ja nur schief gehen.
Als Kiro ihn in das Schuhgeschäft zog, grinste er schief. „Ich hab zu Hause 20 Paar Schuhe, da werden doch passende dabei sein!“
Dennoch konnte er es nicht lassen, sich genau umzusehen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Na ja. Wenn nicht. Dann gehen wir wieder. Ist ja nicht schlimm“, meinte der kleine wobei er Strify ansah und langsam wieder auf den Ausgang zusteuerte.
Seine Taschen fest in der Hand hatte er schnell dort drin den Affen verstaut.
„Vielleicht war es doch keine so tolle Idee“, meinte er zu sich in Gedanken wobei er aus dem Geschäft trat und einfach an der Rolltreppe wartete.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sooner or Later!   

Nach oben Nach unten
 
Sooner or Later!
Nach oben 
Seite 1 von 9Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cinema Bizarre :: Fan Stuff :: RPG Forum :: RPG 2-
Gehe zu: