PortalPortal  StartseiteStartseite  GalerieGalerie  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Rette mich! Please save my Life

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Di Dez 16, 2008 12:46 pm

Ayla:
Yu beugte sich noch weiter vor, um Shin einen Kuss auf die Wange zu geben.
Dann fiel sein Blick wieder auf Shins Vater. „Er scheint eingeschlafen zu sein,“ flüsterte er leise, um ihn nicht zu wecken.

Kiros~Rock~Lolita:
„Das ist gut so. Er soll sich nicht aufregen. Das will ich nicht“, hauchte der Blonde, wobei er langsam zu Yu auf sah. Dennoch erschreckte er, als er das durchgehende Geräusch der Maschine vernahm und schon drehte er sich zu seinem Vater um.

Ayla:
Yus Hand auf Shins Schulter verkrampfte sich, als das monotone durchdringende Geräusch ertönte. Er war damals dabei gewesen, als sein Großvater gestorben war und nun kämpfte er gegen den Drang an, sich einfach umzudrehen und aus dem Zimmer zu laufen. Er schluckte schwer, als auch schon Ärzte auftauchten und die beiden aus dem Zimmer drängten.

Kiros~Rock~Lolita:
„Vater. Geh nicht. Lass mich nicht allein“, schrie der Blonde vor Trauer und doch folgte er den Ärzten nach draußen.
Die Tränen liefen ohne nur den Anschein zu machen, aufzuhören und schon drückte er sich fest an Yu, wobei er abwartete und sich nicht rührte, einfach nur an Yu gelegen blieb.

Ayla:
Sie standen nun in einem der weißen sterilen Krankenhausflure. Wie Yu Krankenhäuser doch hasste! Überall roch es nach Medikamenten und Tod.
Fest schloss er Shin in seine Arme, zog ihn so nah wie möglich an sich. Beruhigend strich er mit einer Hand über dessen Rücken, mit der anderen wischte er sanft die Tränen fort.
„Sht, es wird alles wieder gut!“ flüsterte er leise, doch auch er selbst hatte einen Kloß im Hals stecken.

Kiros~Rock~Lolita:
„Es wird gar nichts gut Yu. Nichts wird mehr gut. Rein gar nichts“, schluchzte der Blonde, wobei er sich von Yu löste und aus dem Krankenhaus rannte.
Sein Weg, wohin er wollte, kannte er nicht und doch wollte er einfach nur noch weg.

Ayla:
„Shin!“ rief Yu dem Blonden hinterher.
Zunächst blieb er wie angewurzelt stehen. Da hatte er wohl eindeutig etwas falsch gemacht.
Dann überlegte er kurz, dem anderen Zeit und Freiraum zu lassen, entschloss sich dann aber doch, ihm hinterher zu laufen.
Auch er verließ das Krankenhaus. Davor sah er sich hektisch nach allen Seiten um.

Kiros~Rock~Lolita:
Schnell hatte er die Straßenseite gewechselt. Kurz sah er sich um und schon entdeckte er Yu. Seine Tränen flossen schneller und schon wurde er gepackt und in ein schwarzes Fahrzeug geschafft.
„Yuuuu“, schrie der Blonde doch erreichte es den anderen sicherlich nicht mehr und so wurde er auf die Rückbank geworfen.

Ayla:
Yu hörte einen gequälten Aufschrei, der sich verdächtig nach seinem Namen anhörte. Schnell wirbelte er in diese Richtung und setzte sich auch schon in Bewegung, doch es war zu spät.
Shin wurde in ein schwarzes Fahrzeug gerissen. Yu rannte hinzu und stellte sich vor das Auto, um es so aufzuhalten, doch der Fahrer gab rücksichtslos Gas, so dass Yu gezwungen war, zur Seite zu hechten. Schmerzhaft kam er mit seiner Schulter auf dem harten Asphalt auf, doch sogleich sprang er wieder auf, sah dem Wagen mit geballten Fäusten hinterher.
Das durfte doch nicht wahr sein!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 29
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Di Dez 16, 2008 12:50 pm

Kiros~Rock~Lolita:
„Yuuuuuuu“, schrie der blonde weiter und doch sah er wieder Yu unsanft aufkam. Sofort schlug er um sich. Versetzte allein ein Trit und öffnete die Tür wobei er hart auf der Straße aufkam und am Boden lag.
Seine Schultern, sein Körper und sein Kopf schmerzten.
„Yu. ich liebe dich“, murmelte er wobei er langsam zusammen brach und bewustlos am Boden lag.
Derweil furh der Wagen weiter denn schon sahen sie einen Polizeiwagen der am ende der Straße auf sie zukam.
Schnell verschwanden sie und ließen Shin allein dort stehen.

Ayla:
Als sich plötzlich die Wagentür öffnete, weiteten sich Yus Augen, doch er wurde noch entsetzter, als Shin sich nun bei diesem Tempo auf die Straße warf. Erst, als Shin plötzlich zusammen brach, löste sich seine Starre.
Schockiert lief er zu seinem Freund hin, hockte sich neben ihn, um seinen Kopf auf seinen Schoß zu betten.
Sanft strich er ihm über das Gesicht. „Komm bitte wieder zu dir, Shin!“ flehte er leise aber eindringlich.
Dass nun Polizisten auf ihn zukamen, registrierte er nicht.

Kiros~Rock~Lolita:
„Yu. ich liebe dich. ich wollte zu dir. Mir egal was mit mir ist. geht es deine schulter gut?“, fragte er besorgt, registrierte nicht das seine schmerzen noch viel größer waren.
Sanft fuhr die eine hand Shins über den Körper Yus und schon kuschelte er sich leicht an ihn, wobei er langsam die Augen schloss und sein bewustsein verlor.

Ayla:
„Ich liebe dich auch,“ flüsterte Yu, als Shin schon längst wieder bewusstlos war. Sanft hob er den Jüngeren auf seine Arme, wurde dann aber von den Polizisten aufgehalten.
„Wieso ist der junge Mann aus dem fahrenden Wagen gesprungen? Das ist doch gefährlich!“ entrüstete sich der ältere der beiden.
Starr sah Yu die beiden an. „Er wäre fast entführt worden, nur so konnte er ihnen entkommen!“ schrie er dann unkontrolliert.
Dann machte er kehrt und ging zum Krankenhaus zurück, Shin musste dringend behandelt werden.
Die Polizisten, die ihm hinterherriefen und ihm nachrannten, ignorierte er vollkommen.

Kiros~Rock~Lolita:
Fest krallte sich der blonde an den anderen heran.
Er wollte Yu nicht verlieren und somit hatte er sich auch dazu entschieden aus dem Fahrzeug zu springen.
Die Polizisten folgten den beiden weiterhin und doch kam Yu rechtzeitig mit Shin im Krankenhaus an und schon wurde er sofort auf ein Zimmer geschafft wobei Yu im folgen durfte.

Ayla:
Yu durfte mit, doch zu seinem Leidwesen auch die beiden Polizisten. Ungeduldig und gereizt beantwortete er sämtliche Fragen, die Polizisten notierten alles und entschlossen sich dann zu einer Fahndung.
Als die beiden endlich weg waren, setzte Yu sich aufseufzend neben das Bett des Blonden.
Sie waren nun schon zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit im Krankenhaus und wieder war es Shin, der der Patient war.
Sanft griff er nach dessen Hand und musterte ihn besorgt.

Kiros~Rock~Lolita:
Der Blonde schlief ruhig in dem Bett in dem er nun lag.
Alles was um ihn rum geschah kümmerte ihn nicht mehr, denn irgendwie war er zu schwach dafür auf überhaupt irgendwas zu reagieren.
Dennoch spürte er Yus Hand wenig später an seiner und schon musste er leicht lächeln.
Seine Augen langsam etwas öffnend, sah er in die Augen seines Liebsten bevor er seine andere Hand sanft auf die von Yu legte.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Di Dez 16, 2008 12:53 pm

Ayla:
Als Shin endlich aufwachte, huschte ein erleichtertes Lächeln über Yus Gesicht. Langsam stand er auf und ging zu Shins Bett, setzte sich dort auf die Bettkante. Sanft strich er ihm mit seiner freien Hand eine der langen blonden Strähnen aus dem Gesicht.
„Wie geht es dir?“ wollte er besorgt wissen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Es geht schon Yu. Ich bin nur froh, bei dir zu sein“, meinte der Blonde leise, wobei er Yu sanft lächelnd ansah.
„Wie geht es dir? Alles OK mit deiner Schulter“, wollte im Gegenzug nun der Blonde wissen und schon sah er Yu besorgt an.

Ayla:
Yu hatte sich seine Schulter noch gar nicht genau angesehen, hatte seine eigenen Schmerzen schon fast vergessen.
„Weiß nicht, tut weh.“ Er wandte den Blick auf seinen Arm. Seine Jeansjacke war aufgerissen, genauso, wie die Haut und überraschenderweise blutete es, denn so schlimm spürte er es nicht.
„Blau wirds auf jeden Fall,“ stellte er leise fest und schälte sich vorsichtig aus der Jacke. Vielleicht sollte er sie doch behandeln lassen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Du gehst jetzt zum Arzt. Ja. Und lässt das untersuchen. Ich lauf dir hier nicht weg, aber das sieht nicht gut aus. Ich möchte dich nämlich nicht durch eine Blutvergiftung verlieren müssen“, meinte er Blonde leise wobei er Yu ansah.
Dass sich die Ärzte derweil immer noch um das Leben seines Vater kümmerten wusste er nicht mehr, denn um Yu machte er sich gerade mehr sorgen.

Ayla:
„Na, so schlimm wirds nicht sein,“ grinste Yu, verließ dann aber doch das Zimmer, um seinen Arzt zu suchen. Auf dem Flur kam ihm eine Schwester entgegen, die ihn nach einen Blick auf seinen Arm sofort zu einem Arzt brachte.
Im Behandlungsraum bedeutete ihm der Arzt, sich auf die Liege zu setzen, während er sich den Arm ansah. Dann sah der Arzt auf. „Wann war die letzte Tetanus-Impfung?“
„Ehm, keine Ahnung,“ murmelte Yu, wusste es aber ganz genau, denn er hasste Spritzen.
„Gut, dann werden wir die zur Sicherheit auffrischen,“ beschloss der Arzt, ging zu einem kleinen Schränkchen hinüber und entnahm für Yu sehr gut sichtbar, ein Fläschchen und eine Spritze, die er sofort aufzog.
Yu verzog unwillkürlich das Gesicht, dann sah er rasch weg, als der Arzt auf ihn zukam und die Spritze setzte.
Danach lächelte der Arzt ihm aufmunternd zu. „Die Schwester wird nun die Wunde säubern und verbinden.“

Kiros~Rock~Lolita:
Der Blonde lag derweil immer noch in seinem Bett.
Sein Körper erholte sich immer mehr, doch würde er den Schreck, der jetzt auf ihn zukam, jemals verkraften?
Mann wusste es nicht und doch trat der Arzt in sein Zimmer.
Sein Gesichtsausdruck verriet viel und schon saß Shin gerade im Bett.
„Nein. Das ist nicht wahr. Nein. Ich will das nicht glauben“, schrie der Blonde und doch sagte der Arzt nur wenig.
„Es tut mir Leid. Wir haben alles getan. Es tut mir wirklich schrecklich leid“, beteuerte er und schon sah er zu dem Blonden, dessen Puls immer mehr anstieg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 29
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Di Dez 16, 2008 12:55 pm

Ayla:
Nachdem die Wunde gesäubert und verbunden war, bedankte Yu sich kurz bei der Schwester und machte sich wieder auf den Weg zu Shin. Lächelnd trat er ein, doch es verflog schnell, als er Shins Schrei hörte und die Miene des Arztes sah.
Sofort wusste er, was passiert sein musste. Rasch war er an Shins Seite und zog ihn in eine feste tröstende Umarmung.

Kiros~Rock~Lolita:
„Nein. Er ist nicht tot. Er darf nich tot sein. Nicht mein Vater. Nicht er“, schluchzte der Blonde doch war es zu spät.
Die Tränen flossen und fest krallte er sich an Yu heran.
„Ich will nicht mehr. Ich will zu ihm. Es ist alles meine Schuld. Ich bin an allem Schuld“, schluchzte er weiter wobei er die Augen schloss und aus voller Seele seinen Tränen freien lauf ließ.

Ayla:
„Sht, es ist nicht deine Schuld, du kannst nichts dafür!“ versuchte Yu Shin zu trösten, obwohl er wusste, dass das nur Floskeln waren, dass solche Worte nicht trösten konnten, dass sie unsinnig waren, da sie ihm sein Leid nicht nehmen konnten.
Beständig strich er über Shins Rücken, um ihn zu beruhigen. Sanft strich er die Tränen von seinen Wangen und murmelte beständig vor sich hin, ohne überhaupt zu wissen, was er genau sagte, er hoffte einfach nur, dass es Shin beruhigte und tröstete, dass er etwas von dem Leid auf sich selbst übertragen konnte, denn geteiltes Leid war halbes Leid.

Kiros~Rock~Lolita:
„Yu. Biite bleib bei mir. Ich will nie mehr ohne dich sein.“, schluchzte der Blonde wobei er sich immer mehr an Yu drückte.
Seine Arme sackten langsam in den Nacken des schwarzhaarigen und sanft zog er sich an den Körper des älteren.
Die Tränen flossen immer weiter und doch wurden sie durch Yus Worte und seine nähe dennoch immer weniger und so lag er wenig später einfach nur seelenruhig ins Yus Armen.

Ayla:
„Natürlich bleib ich bei dir, Schatz!“ versicherte Yu abermals, doch das würde er immer wieder tun, denn schließlich war es tatsächlich so.
Sanft wiegte er den jüngeren in seinen Armen. Als dieser dann so ruhig an ihn gekuschelt war, war Yu sich nicht sicher, ob der andere vielleicht eingeschlafen war.
Zärtlich strich er ihm über den Kopf.

Kiros~Rock~Lolita:
Langsam schließ der blonde in den Armen Yus ein.
Sein Puls beruhigte sich und doch wusste er das noch schwierige zeiten auf ihn zukommen würde.
sein Vater war tot. Yu würde bei ihm bleiben. Was sollte nun mit seinem Vater geschehen?

Ayla:
Yu bemerkte, dass Shin tatsächlich eingeschlafen war.
Sanft und vorsichtig, um ihn nicht zu wecken, löste er sich von ihm und legte ihn wieder hin. Dann hob er die schwere Krankenhausdecke an und legte sich neben ihn, zog ihn wieder in die Arme, denn er würde ihn sicherlich nicht alleine lassen.
Auch er schloss kurz darauf die Augen und sein Atem beruhigt.

Kiros~Rock~Lolita:
Der Blonde schlief seelenruhig. Fest kuschelte er sich an Yu und täumte von ihm und sich.
Er war glücklich. Er und Yu waren ganz in weiß, und irgendwie kam es ihm vor als würden er und Yu heiraten.
Er würde sich freuen wenn es so kommen würde und doch lag ein lächeln durch den Traum auf seinen Lippen.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 10:05 am

Ayla:
Yu hingegen war wach, wenn auch etwas dösig.
Viel lieber betrachtete er den Blonden beim Schlafen. Das sah einfach nur zu süß aus. Als Shin dann lächelte, musste auch er lächeln. Er liebte Shins Lächeln einfach, das ließ ihn wie einen Engel erscheinen.
Aber es musste auch ein wunderschöner Traum sein.
Leise seufzte Yu.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ja, ich will“, murmelte er, musste im Traum Yu gerade das Jawort geben und das zauberte ihm noch ein viel süßeres Lächeln auf die Lippen.
Ob es je so kommen würde zwischen Yu und ihm, wusste er nicht, aber er wünschte es sich wirklich sehr.
Er und Yu. Allein die Vorstellung für ihn. Das freute ihn schon und doch hoffte er, dass Yu jetzt nicht vor ihm zurück schreckte.

Ayla:
Ja, ich will? Was wollte Shin?
Aber das war die typische Redewendung für Hochzeiten.
Yu musste schmunzeln. Da dachte aber jemand schon ganz schön weit!
Sanft küsste er Shin auf die Wange. Vielleicht würde es irgendwann so weit kommen, aber noch war dem nicht so, sie konnten sich noch etwas Zeit lassen, schließlich hatten sie sich gerade erst kennen gelernt.

Kiros~Rock~Lolita:
Shin schlief derweil weiter.
Sein Traum war vorbei und so schlief er ohne zu träumen ein paar Stunde.
Dennoch erwachte er am Abend. Kurz sah er sich um und schon entdeckte er Yu neben sich, wie dieser sanft schlief.

Ayla:
Yu hingegen hatte wirre Alpträume, in denen er ständig seinen Großvater und dessen Tod sah, aber auch Shins Vater, die vielen Schläuche, dann wiederum hatte er Angst um Shin, Angst, ihn ebenfalls an den Tod zu verlieren.
Zu dem Zeitpunkt, als Shin wach wurde, war er gerade in einer traumlosen Phase, doch als plötzlich die Krankenzimmertür aufgerissen wurde, war er schnell hellwach. Die Schwestern brachten beiden etwas zum Abendbrot.

Kiros~Rock~Lolita:
Shin sah den anderen an. Er sah den Schweiß und schon nahm er sich ein Tuch und tupfte ihn leicht von der Stirn des Älteren.
„Es wird alles gut. Ich bin bei dir. Für immer“, hauchte er, wobei er das Essen wie auch Yu, von den Schwestern entgegen nahm.
„Guten Appetit, Süßer“, hauchte er Yu ins Ohr, wobei er ihm schnell einen sanften und doch liebevollen Kuss aufhauchte.

Ayla:
„Ich weiß!“ lächelte Yu liebevoll. Auch er nahm das beladene Tablett entgegen. „Dir auch guten Appetit!“
Doch in Wirklichkeit hatte er eher wenig Lust, zu essen. Zu schwer lagen ihm seine Alpträume auf dem Magen. Er stocherte eher in seinem Essen herum und konnte sich nicht dazu entscheiden, doch noch etwas zu sich zu nehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 29
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 10:37 am

Kiros~Rock~Lolita:
„Bitte Yu. Is was“, meinte der blonde leise der garnicht merkte wie auch er nur in dem Essen rumstocherte und keinen Bissen zu sich nahm.
Sanft sah er zu Yu und schon musste er traurig auf sein Bett sehen. er kannte Yu kaum und doch hatte er Angst ihn zu verlieren. Das es Yu nicht anders ging als ihm wusste er nicht.

Ayla:
Yu seufzte schwer. „Ich habe irgendwie keinen Apetitt.“
Er sah Shin an und überlegte, ihm von seinen Alpträumen zu erzählen. „Ich habe schlecht geträumt.“

Kiros~Rock~Lolita:
„Das hab ich mir gedacht. Du hast ziemlich geschwitzt“, sprach der blonde leise wobei er Yu langsam ansah.
„Aber bitte iss was. nur ein wenig. ich versuch es auch“, meinte er nun weiter leise wobei er versuchte etwas von dem essen was vor ihm war zu essen.

Ayla:
„Wir könnten uns ja gegenseitig füttern,“ schlug Yu eher halbherzig vor.
Natürlich wusste er, dass er etwas essen musste, doch es fiel ihm sehr schwer, überhaupt nur daran zu denken.
„Ich hab om Tod meines Großvaters geträumt. Und das du stirbst,“ flüsterte Yu schließlich leise, sah Shin dabei aber nicht an.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ich werd dich nicht verlassen. Nicht dich. Ich bleib bei dir. Für immer und ewig“, meinte der blonde leise wobei er Yu sanft ansah.
„Aber wenn du willst fütter ich dich gern“, meinte er leise wobei er Yu sanft lächelnd ansah.

Ayla:
„Ich hoffe es.“ Yu lächelte kurz, aber traurig. Es war ja klar, dass niemand gegen den Tod etwas ausrichten konnte.
„OK, fütter mich!“ Yu schloss die Augen und öffnete den Mund und wartete ab.

Kiros~Rock~Lolita:
Langsam nahm Shin die Gabel in die hand und fütterte Yu. Sich selber schob er langsam auch etwas in den Mund und schon lud er das essen in Yus Mund ab. „Mund zu“, gab er nur kurz und leise von sich wobei er Yu kauend ansah.

Ayla:
Yu öffnete lächelnd die Augen und sah Shin kauend an. Er schluckte unter. „Hmmmm, da schmeckt das Essen gleich viel besser!“ lächelte er und drückte Shin einen kurzen Kuss auf den Mund.

Kiros~Rock~Lolita:
„hmmm. stimmt“, murmelte er mit vollem Mund wobei er seins ebenfalls schluckte und Yu ansah.
„Nochmal?“, fragte er wobei er Yu grinsend ansah.

Ayla:
„Klar!“ grinste Yu und sperrte sein Schnäbelchen auf, während es in seinen Augen belustigt aufblitzte.
Vielleicht konnte er so auch Shin etwas vom Tod seines Vaters ablenken.

Kiros~Rock~Lolita:
„oki“, schnell nahm er was zu essen und schaufelte es in Yus Mund. „Mund zu Schatz“, meinte er leise wobei er ihn lächelnd ansah und sich wenig später auch was reinschaufelte.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 10:54 am

Ayla:
„Hach ja,“ seufzte Yu theatralisch, aber zufrieden. Auch wenn das Krankenhausessen alles andere als sein Geschmack war, mit Shin an seiner Seite ließ sich auch das verschmerzen.
Als beide aufgegessen hatten, stand Yu auf und brachte nacheinander beide Tabletts raus auf den Gang in den Abräumwagen, bevor er sich wieder zu Shin setzte.
„Geht es dir wieder besser?“ fragte er leise und besorgt.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ja, geht. So lange du da bist, ist alles gut. Ich will dich nicht mehr verlieren Yu. Ich brauch dich so sehr in meinem Leben“, hauchte der Blonde sanft, wobei er Yu langsam ansah.
Sanft hockte er sich an Yu heran und schon kuschelte er sich sanft an dessen Schulter und schloss die Augen, wobei er nicht schlief.

Ayla:
Sofort schloss Yu seine Arme fest um ihn und lächelte zärtlich.
Während er ihm sanft über den Arm strich, fragte er: „Wie lange musst du eigentlich hier bleiben?“

Kiros~Rock~Lolita:
„Keine Ahnung“, meinte der Blonde leise, wobei er Yu langsam und sanft lächelnd ansah.
Immer mehr kuschelte er sich an Yu, genoss die Nähe und alles, was um ihn rum nun geschah.

Ayla:
„Hoffentlich nicht allzu lange!“ murmelte Yu leise und ließ sich zurückfallen, so dass er nun auf dem Bett lag, Shin auf sich.
Immer wieder ließ er seine Hände über seinen Rücken gleiten, bis er sie 'aus Versehen' unter sein Shirt schob und dort die warme Haut liebkoste.

Kiros~Rock~Lolita:
„Hmmmm. Das tut gut“, meinte der Blonde nur leise, wobei er sich an Yu kuschelte und sanft über seinen Hals küsste und seine Hände sanft über seine Seiten gleiten ließ. Seine Lippen liebkosten sanft den Hals und schon saugte er sich langsam an diesem fest.

Ayla:
Yu drehte seinen Kopf ein wenig, damit Shin seinen Hals besser erreichen konnte und somit mehr Spielraum hatte.
Liebend gern hätte er ihm das Shirt ausgezogen, doch er wollte Shin nicht unterbrechen. Außerdem konnte jeden Moment jemand reinplatzen.

Kiros~Rock~Lolita:
Sanft küsste er an Yus Hals weiter. Sein Körper bebte leicht und schon ließ er sich auf Yus Schoß nieder, wobei er ihm kurzerhand das Shirt auszog. „Ich möchte deinen Körper an meinem spüren. Es wird nicht mehr geschehen. Nicht jetzt“, meinte der Blonde leise, wobei er Yu langsam ansah.

Ayla:
Yu schmunzelte leicht. „OK! Aber ich kann nicht dafür garantieren!“
Sanft befreite nun auch er seinen Liebsten von seinem Hemd und strich liebkosend über die weiche Haut.
Dann drehte er sie um, so dass nun Shin unter ihm lag. Zärtlich ließ er seine Lippen über dessen Brust wandern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 29
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 11:02 am

Kiros~Rock~Lolita:
Sanft ließ Shin die Hände auf den Schopf des anderen sinken.
Sein Körper nahm schnell an wärme zu und schnell zeigte er Yu wie sehr es ihm gefiel in dem er sanft wie ein zahmes Kätzchen zu schnurren begann.
Derweil gingen seine Hände auf wanderschaft und bahnten sich seinen Weg über den Rücken des älteren.

Ayla:
Yu leckte über Shins Brust, dann umspielte er neckisch eine Brustwarze, bevor er sie sanft in seinen Mund zog und daran ausgiebig saugte.
Seine Hände ließ er derweil über dessen Seiten gleiten und er spürte eine Gänsehaut, die sich unter seinen Fingern bildete.

Kiros~Rock~Lolita:
„OMG Yuu. Du weißt echt wie du mich behandeln musst das ich keine Angst mehr haben muss. Ich will nur noch dich so spüren. dich alleib“, keuchte der blonde leise wobei er sich sanft in Yus Schultern krallte und leicht über diese zu krazen began.

Ayla:
„Du brauchst nie mehr Angst zu haben!“ hauchte Yu gegen die weiche Haut. Dann ließ er seine Zunge zu Shins anderer Brustwarze gleiten, der er die selbe Behandlung angedeihen ließ, bis diese sich verhärtet aufrichtete.
Danach leckte er weiter hinab über den Bauch und stippte seine Zunge in den Bauchnabel.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ich bin so froh das ich dich habe. ich liebe dich so sehr Yuuu!!“, keucht er leise als er Yus Zunge in seinem Bauchnabel spürte.
Es war ein furchtbar schönes aber auch sehr elektriesierendes Gefühl das ihn umwarb und langsam drückte er sich dem anderen entgegen wobei er langsam die Hose öffnete und sie ein Stück weit runter zog.

Ayla:
Yu war schon sichtlich erregt und Shins Stöhnen machte ihn nur noch wilder.
Sanft leckte er oberhalb des Hosenbundes entlang, bevor er gleich beide Hosen hinab zog, um Shins Körpermitte nun auch zu erreichen und über dessen Hüftknochen und dann die Oberschenkelinenseite zu lecken.

Kiros~Rock~Lolita:
Der Blonde stöhnte laut, aber unterdrückt auf den schnell hatte er sich das Kissen auf den Mund gedrückt. Er wollte nicht das jemand hörte was sie hier trieben und doch genoss er sichtlich was hier geschah. Sofort erregte er als Yu zu seinen Oberschnekeln kam und schon musste er Yus Shorts ebenfalls entfernen. Sanft fuhr seine Hand in seinen Schritt und schon massierte er sanft Yus Männlichkeit.

Ayla:
Yu musste ebenfalls stöhnen, doch leckte er über Shins Hoden und nahm schließlich dessen Glied in den Mund, was sein eigenes Stöhnen dämpfte.
Seine Augen waren mittlerweile lustvoll halb geschlossen, so dass er sich nur noch auf Shin konzentrierte.

Kiros~Rock~Lolita:
Sofort als er Yus Lippen an seinem Glied spürte, söhnte er laut auf. Das Kissen drückte er fest an seine Mund und schon legte er den Kopf in den Nacken und bäumte sich leicht unter dem anderen auf.
Sein Körper bebbte, wurde immer heißer und immer mehr erregte er unter Yu.

Ayla:
Yu saugte und knabberte eine Weile weiter und strich mit den Händen über Shins Brust. Dann löste er sich, kniete sich über Shin, rückte wieder nach oben und begann einen wilden Zungenkuss.
Eine Hand ließ er zwischen Shins Beine wandern während er mit den Fingern der anderen über Shins Lippne strich.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 11:13 am

Kiros~Rock~Lolita:
„Yu. Ich möchte dich spüren“, keuchte der Blonde, wobei er wenig später über Yus Finger legte, sie in seinem Mund aufnahm und sanft an diesen knabberte.
Sein Körper bebte weiterhin und sanft strich er wieder über Yus Glied, massierte es nur wenig später sehr sanft.

Ayla:
Yu keuchte auf. Auch er wollte den Anderen endlich wieder spüren und so kam er Shins Bitte nur allzu gerne nach.
Sanft legte er sich zwischen Shins Beine, spreizte diese ein wenig und ließ einen Finger in ihn gleiten.

Kiros~Rock~Lolita:
Der Blonde stöhnte laut auf.
Schnell war das Kissen wieder an seinen Lippen und schon biss er fest in dieses, während seine Hand immer noch an Yus Glied sanft auf und ab fuhr.

Ayla:
Sanft stieß Yu zunächst nur mit einem Finger in Shin, bevor er schließlich einen weiteren hinzunahm und diese dann auch krümmte und scherenartig in Shins Innerem bewegte, um ihn zu dehnen.
Er keuchte wegen der Massage zwischen seinen Beinen, versuchte aber, es nicht zu laut werden zu lassen.

Kiros~Rock~Lolita:
Sanft stieß der Blonde das Kissen weg. „Küss mich, Yu“, keuchte er heißer, wobei er ihn sehnsüchtig ansah und dennoch wieder und wieder unter den Bewegungen in sich aufstöhnte.
Weiterhin setzte er seine Massage an Yus Männlichkeit fort und doch stieg der Druck in ihm. Der Druck, seinen Liebsten endlich zu spüren.

Ayla:
Yu grinste und keuchte, kam aber Shins Aufforderung sofort nach. Er gab ihm einen wilden Zungenkuss und entzog ihm seine Finger. Dann hob er leicht Shins Becken an und platzierte sich zwischen seinen Beinen.
Leicht stieß er mit der Spitze seiner Erregung zunächst einfach nur gegen Shins Muskelring, wollte den anderen noch ein klein wenig auf die Folter spannen, während er ihn weiterhin leidenschaftlich küsste.

Kiros~Rock~Lolita:
„OMG Yuuu. Nicht auf die Folter spannen“, quengelte der Blonde leise, wobei er dennoch sofort den Kuss erwiderte und sich eng an Yu zog. Sanft legte er die Beine um seine Hüften und zog ihn ganz langsam Stück für Stück in sich.
Sein Stöhnen wurde lauter und schon presste er seine Lippen auf die von Yu und immer wilder küsste er kleinen.

Ayla:
Auch Yu stöhnte kehlig auf, als er in die quälende Enge Shins gezogen wurde, doch sein Stöhnen wurde durch Shins Mund aufgefangen, so dass nur wenige Laute nach Außen drangen.
Langsam ließ er sich in Shin gleiten. Als er sich schließlich bis zum Anschlag in ihm versenkt hatte, hielt er erneut kurz inne, bevor er sich zurückzog, um gleich darauf wieder fest in ihn zu stoßen.

Kiros~Rock~Lolita:
„OMG Yuuuu!!!“, schrie der Blonde innerlich und krallte sich sanft in seine Schultern.
Sanft ließ er dennoch seine Hände schnell ins Yus Nacken fahren und zog seinen eigenen Körper sanft an den von Yu, wobei er leise in dessen Ohr stöhnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 29
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 11:21 am

Ayla:
Durch Shins Stöhnen wurde Yu nur noch wilder, was sich auch auf das Tempo seiner Stöße auswirkte. Seine Stöße wurden kräftiger und tiefer.
Er saugte sich an Shins Hals fest, damit sein eigenes Stöhnen nicht allzu sehr zu hören war.

Kiros~Rock~Lolita:
Auch der Blonde saugte sich seinerseits an Yus Hals fest.
Sanft saugte er an diesem und seine beine schlang er noch etwas mehr um die Hüften Yus.
Seine Hände schlang er mehr um den Naken des anderen und schon saugte er wild an Yus Hals.

Ayla:
Während er weiterhin kraftvoll in Shin stieß und die weiße Haut an seinem Hals künsterlisch verzierte, ließ er eine Hand zwischen ihre heißen verschwitzen Körper gleiten und umschloss Shins Erregung und massierte sie sanft.

Kiros~Rock~Lolita:
Der Blonde stöhne immer lauter und schon krallte er sich an Yu heran.
Sein Körper bebbte und langsam sammelte es sich in seine Lenden an und schon wusste er, dass es nicht mehr lange bei ihm dauern würde.

Ayla:
Yu stöhnte. Auch er spürte deutlich, dass er es nicht mehr lange halten konnte, auch wenn es sehr schön war und somit viel zu schade, um so schnell vorrüber zu sein.
Er biss sich nun selbst auf die Lippen, um nicht noch lauter zu stöhnen, als er sich zitternd in Shins ergoss und seinen Samen in ihm verteilte.

Kiros~Rock~Lolita:
Der Blonde stöhnte laut auf, legte den Kopf in den Nacken und ergoss sich ebenfalls.
Sein Körper war von schweiß durchzogen und langsam ließ er sich in die Kissen sinken. Sanft hingen ein paar Strähnen in dem Gesicht Shins und doch keuchte er nur noch leise vor sich hin.

Ayla:
Erschöpft ließ Yu seinen Köper auf den warmen und nassen Körper Shins sinken.
Er atmete schwer, sein Herz raste und er versuchte, sich wieder zu berhuigen. Sanft strich er dabei über Shins Gesicht, schob ein paar Strähnen zu Seite und sah ihm in die Augen.
„Alles klar?“ fragte er sanft. Schließlich war der Jüngere nicht umsonst im Krankenhaus und Yu hoffte, dass sie nun nicht alles nur noch shclimmer gemacht hatten.

Kiros~Rock~Lolita:
„Es ist alles ok mein Schatz. Es ist nur noch etwas Anstrengend hier nicht laut werden zu dürfen“, meinte er leise wobei er Yu langsam in die Augen sah.
„Ich wünschte ich könnte nach hause. Da wäre es besser mit dir dort zu sein“, sprach er leise wobei er Yu einen sanften Kuss aufhauchte.

Ayla:
Yu grinste wolllüstig. „Allerdings! Aber ich bin froh, dass es dir gut geht, Schatz!“
Sanft zog er sich aus Shin zurück, musste dabei ein erneutes Aufkeuchen unterdrücken. Er legte sich neben Shin und zog die weiße Decke über sie beide. Kurz schielte er zu dem Kleiderhaufen neben dem Bett runter, beschloss dann aber, dass ihm das im Moment ziemlich wurscht war.

Kiros~Rock~Lolita:
Sofort kuschelte sich der Blonde an den anderen und schon trat der Arzt ins Zimmer. Lächelnd betrachtete er die beiden und schon sah er zu Shin.
„Sie dürfen das Krankenhaus verlassen“, meinte er nur leise wobei er nur wenig später die Mutter einließ.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 11:33 am

Ayla:
Yu erschrak ein wenig, als plötzlich der Arzt vor ihnen stand. Wenn der auch nur eine Minute früher gekommen wäre, wären sie erwischt worden. Und Yu hätte vielleicht für nichts garantieren können.
Als dann auch noch Shins Mutter hereinkam, zog er die Decke noch höher und kroch noch weiter ins Bett. Dass sie die beiden so sah, hätte ja nicht unbedingt sein müssen.

Kiros~Rock~Lolita:
Shin setzte sich derweil langsam auf. Seine Mutter sah ihn lächelnd an und doch wusste sie, was abgegangen war.
„Kommst du dann später nach Hause? Wir müssen noch alles klären wegen der Beerdigung. Ich weiß, dass ist schwer, aber ich glaub, irgendwann müssen wir das machen“, meinte sie leise, wobei sie ein paar Tränen verlor. Sofort zog daraufhin Shin seine Boxer an und schon rannte er zu seiner Mum um sie in den Arm zu nehmen.

Ayla:
Yu sah die beiden neidisch an. Seine Mutter hatte meist nur wenig Zeit und seit einigen Jahren nahm sie ihn nicht einmal mehr in den Arm, da er ja zu alt für sowas war.
Resigniert seufzte er und ohne sich aus der Decke zu schälen, versuchte er, nach seiner Boxer zu angeln, was ihm schließlich auch gelang und unter der Decke zog er sie an.

Kiros~Rock~Lolita:
„Wir schaffen das schon. Es wird alles gut“, hauchte er leise, wobei er seine Mum ansah.
„Du hast recht. Ich warte zu Hause auf dich. Hab dich sehr lieb, mein Kleiner“, meinte sie nur, wobei sie sich von Shin löste und nach Hause ging.
Sofort schritt Shin zu Yu zurück und sah ihn leicht lächelnd an.

Ayla:
„Alles klar?“ fragte Yu erneut, während er sich nun doch aus der Decke auswickelte, seine restlichen Klamotten zusammenraffte und sich schließlich anzog.

Kiros~Rock~Lolita:
Auch der Blonde zog sich an. „Ne, schon gut. Ich will nur nach Hause. Und dich will ich eigentlich dabei haben“, meinte er leise, wobei er Yu langsam ansah.

Ayla:
Yu zuckte mit den Schulter. „Okay, ich hab nix vor.“
Er trat neben Shin und drückte ihm einen Kuss auf, lächelte, als er sich wieder löste. „Komm!“ Er griff nach Shins Hand.

Kiros~Rock~Lolita:
„Das ist schön“, hauchte Shin sanft wobei er Yu ansah.
Schnell schnappte er seine letzen Sachen und schon ging er so schnell es ging mit Yu los zu sich nach Hause.

Ayla:
„Ich hätte Lust, zu schwimmen!“ bemerkte Yu plötzlich und total aus dem Zusammenhang gerissen. „Ihr habt nicht zufällig nen Pool? Ich hatte heute noch gar keine Zeit, mein Pensum zu absolvieren!“

Kiros~Rock~Lolita:
„Ja, haben wir. Ich komm dann mit. Will auch ein wenig schwimmen. Nur wenn du mich mit rein lässt, natürlich“, meinte er leise, wobei er lächelte und langsam zusammen mit Yu zu seinem Haus schritt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 29
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 12:04 pm

Ayla:
„Ich schwimme jeden Tag!“ erklärte Yu lächelnd.
„Nya, ich muss mir noch überlegen, ob ich dich da mitnehme! Ich glaube, für dich ist kein Platz mehr!“ neckte er ihn.

Kiros~Rock~Lolita:
„naja muss nicht sein. du kannst auch alleine schwimmen. ich sonn mich dann ein wenig nackt“, grinste er leicht wobei er nur wenig später mit Yu an dem haus ankam.

Ayla:
„Ach, so ein wenig Nacktbaden...“ hauchte Yu und grinste. „Danach dann ein Sonnenbad... aber was sagen da die Nachbarn?“ neckte er wieder und gemeinsam betraten sie endlich das Haus.

Kiros~Rock~Lolita:
„Die sagen nix. Die Hecken sind hoch genug so dass die nichts sehen können“, meinte er grinsend wobei er Yu in die Seite piexte. „Willst du erstmal ne Hose von mir haben?“, fragte er leise wobei er Yu ansah.

Ayla:
Yu zog eine Augenbraue hoch. „Wie, jetzt doch mit Hose?“
Dabei hatte er sich doch schon auf das Nackbaden gefreut. Seinen Freund unbekleidet zu beobachten...

Kiros~Rock~Lolita:
„Ich mein ja nur kurz. So das alle denken wir haben was an und dann. Tada, Ziehen wir sie aus“, meinte er grinsend woebi er Yu ansah. Auch er woltle seine Liebsten nur zu gern nackt sehen.

Ayla:
„Achso, doch Rücksicht auf die Nachbarn?“ fragte Yu leicht spöttisch und lachte.
Er zuckte mit den Schultern. „Meinetwegen.“
Er wusste allerdings nicht mehr, wo Shins Zimmer war, weshalb er abwartete, dass der Blonde vorraus ging.

Kiros~Rock~Lolita:
„Dann eben nackt“, meinte Shin leise wobei er Yu mit sich zog.
Schnell erreichten sie den Pool und schon zog er sich langsam vor dem schwarzhaarigen aus. Grinsend sah er zu ihm und schon stand er nur noch in Shorts vor dem anderen.

Ayla:
„Uh, ein Privatstrip!“ Yu schaute Shin gespielt lüstern an.
Dann schob er sich selbst die Hände unter sein Shirt und schob es provozierend langsam hoch und strich sich dabei sanft über die Brust.

Kiros~Rock~Lolita:
„Hrrrrr, qäul mich nicht Yu“, meinte der blonde leise wobei er langsam auf ihn zu schritt und ihn langsam ansah.
„Ich will dein Körper sehen. Sonst zieh ich mich wieder an“, meinte er grinsend wobei er langsam zu seinen Sachen zurück trat.

Ayla:
Yu lachte nur.
Dabei schob er sein Shirt weiter nach oben, bevor er es sich dann über den Kopf zog und es einfach fallen ließ. Erneut ließ er seine Hände über seine Brust gleiten und schloss genießerisch die Augen und seufzte leise.

Kiros~Rock~Lolita:
„Du willst mich also quälen? Nagut!!“, meinte der Blonde nur leise wobei er sich langsam auf der Liege niederließ.
Sofort hatte er sich ein Großes Handtuch genommen, legte die über seinen Unterkörper und schon verschwand, ohn das Yu es merkte, seine Shorts.
„Muss ich eben die Sonne genießen wenn mein Liebster schon nicht will“, seufzte er gepielt beleidigt wobei er die Augen schloss und sich von der Sonne bräunen ließ.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 12:11 pm

Ayla:
„Wenn du nicht zusiehst, macht das ja gar keinen Spaß!“ schmollte Yu sofort.
Er zuckte mit den Schultern und schon waren seine beiden Hosen verschwunden und er ließ sich in den Pool hinabgleiten und begann, zu schwimmen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Och Mann. Yu. Du hast doch nichts gemacht. Denkst du, ich betrachte deinen geilen Körper nicht gern?“ meinte Shin nur leise, wobei er ihm traurig nachsah.
Er wusste nicht, was er machen sollte. Er wollte Yu nicht verlieren. Nicht schon wieder einen Menschen gehen lassen, den er liebte.

Ayla:
Yu schwamm verbissen mehrere Bahnen. An seinem Tempo war zu merken, dass er jeden Tag einiges schwamm und somit gut im Training war.
Erst nach einer guten halben Stunde schwamm er zu Shin an den Beckenrand. „Willst du nicht reinkommen?“ Er sah zu ihm hoch.

Kiros~Rock~Lolita:
„Muss nicht sein. Ich stör da doch eh nur“, meinte er traurig, wobei er merkte dass Yu in ignoriert hatte. Langsam flossen die Tränen und doch wollte er es eigentlich nicht.
„Ich will ihn doch nicht verlieren. Ich liebe ihn so sehr“, meinte er schluchzend zu sich in Gedanken.

Ayla:
Yu seufzte leise. Dann stemmte er sich aus dem Pool und setzte sich neben Shin auf die Liege, aber mit einigem Abstand, da er ihn nicht noch mehr verletzen wollte. Er schien ihn immer wieder zu verletzen, ohne es zu wollen und das wollte er diesmal vermeiden.
„Was ist los, Shin?“ Er sah ihn fest an. „Dass du störst, ist doch gar nicht wahr!“

Kiros~Rock~Lolita:
„Ich wollte dir zusehen. Aber du hast gespielt. Vielleicht wolltest du mich hinhalten, aber das tut weh. Ich möchte nicht, dass man mich hinhält. Ich liebe dich doch so sehr, wie nie zuvor“, meinte er schluchzend, wobei er langsam zu Yu sah und sich am liebsten wünschen würde, dass er am besten jetzt bei ihm sein würde oder Yu bei ihm.

Ayla:
„Ich...“ Yu stockte und sah Shin mit großen Augen an. Scheinbar war er missverstanden worden.
„Ich wollte nicht 'spielen'! Oder... vielleicht kann man es auch 'spielen' nennen, aber eigentlich wollte ich nur einen erotischen Strip hinlegen, um dich anzuheizen!“ Yu überwand den Abstand zwischen ihnen und nahm den Blonden tröstend in die Arme.

Kiros~Rock~Lolita:
„Tut mir leid, Yu. Dann hab ich das falsch verstanden. Ich hab nur Angst, dass du mich vielleicht verarschen könntest. Ich hab Angst, demnächst wieder allein zu sein“, meinte er nur leise, wobei er sich ganz an Yu heran kuschelte.
„Tut mir echt leid, Yu. Ich liebe dich doch von ganzem Herzen“, hauchte er noch immer leicht schluchzend.

Ayla:
„Hey, Süßer, schon gut! Du musst dich nicht entschuldigen!“ Yu strich dem Anderen sanft über den Rücken.
„Ich muss mich bei dir entschuldigen!“ stellte er fest. „Ich scheine dich immer unbeabsichtigt zu verletzen, das tut mir wirklich leid!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 29
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 12:12 pm

Kiros~Rock~Lolita:
„nein. schon gut Yu. komm wir gehen ins Wasser“, meinte er sanft lächelnd wobei er sein Handtuch, dass auf ihm lag, wegnahm und langsam mit Yu zusammen ins Wasser ging. Das er dabei nackt war, hatte er vergessen doch war es ihm ja lieber so mit seinem Liebsten im Wasser zu sein.

Ayla:
Als sie im Wasser waren, tauchte Yu komplett unter. Als er wieder auftauchte, schüttelte er kurz die Haare. Es tat immer so gut, das Wasser über sich zusammenschlagen zu lassen.
Er schwamm zu Shin hin und hauchte ihm einen Kuss auf. „Wie wäre es mit einem kleinen Wettschwimmen?“

Kiros~Rock~Lolita:
„Du bist doch eh schneller schatz“, meinte er nur leise wobei er Kurz untertauchte und sich komplett nass machte.
Wenig später tauchte er wieder auf und strich dabei mit seiner Hand nur leicht an Yus Körper entlang.
„Ich schlag dich eh nicht. Ich schwimm zwar gern aber sehr selten in letzter Zeit“, meinte er leise wobei er Yu ansah

Ayla:
„Dann halt nicht.“ Yu zuckte mit den Schultern.
„Ich schwimme jeden Tag!“ erklärte er dann ein wenig stolz. „Da kriegt man solche Muskeln von!“ übertrieb er absichtlich und warf sich, so gut es im Wasser eben ging, in Pose.

Kiros~Rock~Lolita:
„genau. pos du nur. ich schwimm derweil nen paar runden und stör dich nicht bei deinem tun“, meinte Shin leise wobei er ihn angrinste und seine Runden schwamm. Er wollte garnicht so aussehen wie Yu. Es gefiel ihm zwar bei Yu aber er selbst wollte so bleiben wir er war.

Ayla:
„Ach, komm schon, bewundere mich! Nur ein ganz klein wenig!“ Yu schwamm Shin hinterher und musste sich ein Lachen arg verkneifen.
Er wollte ja gar nicht, dass Shin sich dazu genötigt fühlte, ebensollche Muskeln aufzubauen. Aber ein klein wenig Bewunderung wäre Balsam für seine Seele.

Kiros~Rock~Lolita:
Langsam stoppte der Blonde und schon sah er Yu an. „Du siehst einfach nur super aus süßer“, meinte er lächelnd wobei er auf Yu zu schwamm und sich an ihn klammerte.
„Du bis mein“, meinte er grinsend wobei er seine Arme um Yus Hals schlang und ihn wild küsste.

Ayla:
Yu grinste von einem Ohr zum anderen. Genau das was er hören wollte.
Er ließ sich gern von Shin umklammern und wild küssen, auch wenn es schwierig war, dabei nicht die Beinbewegungen zu vergessen, um nicht unterzugehen.
„Ich will auch niemandem sonst gehören!“ wisperte er zwischen zwei Küssen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Das hoffe ich doch“, meinte Shin nur grinsend wobei er Yu dennoch los ließ.
Leicht schwamm er vor ihm und doch sah er ihn langsam an.
„können wir etwas schwimmen. Ich schlaf sonst noch ein“, meinte er leise wobei er dennoch langsam los schwamm.

Ayla:
„Klar!“ erwiderte Yu liebevoll lächelnd.
„Aber im Wasser einschlafen? Ob das so ne gute Idee ist?“ neckte er den Blonden, folgte ihm aber brav.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 12:14 pm

Kiros~Rock~Lolita:
Grinsend schwamm er seine Runden wobei er dennoch langsam etwas ermüdete und sich an den Rand bewegte.
„Ich glaub, ich mach ne Pause“, meinte er leise, wobei er zu Yu sah.

Ayla:
Yu schwamm dann auch an den Rand. „Wie, du machst schon schlapp?“ lachte er. Dann strich er über Shins Brust und Seite.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ich bin am Ende. Dich zu sehen kostet Kraft“, meinte er leise, wobei er dennoch sanft schnurrte und sich sanft an Yu heran drückte.

Ayla:
„Oje, oje, was machen wir denn da gegen?“ Yu blitzte Shin spitzbübisch an. Dann packte er beide Pobacken Shins und massierte sie ein wenig.

Kiros~Rock~Lolita:
„OMG. Hör nicht auf, ja“, keuchte er laut wobei er sich immer mehr an Yu drückte und nun immer mehr sein Glied mit dem seinen berührte.

Ayla:
„Ich dachte, du hast für nix mehr Kraft?“ fragte Yu neckend, behielt seine Massage aber bei.
Immer wieder, wenn sich ihre Glieder berührten, durchzuckte es Yu wie ein Blitz und er wurde immer erregter

Kiros~Rock~Lolita:
„Für Sex mit dir hab ich immer Kraft. Ich liebe dich und dich hinhalten will ich auch nicht“, keuchte er laut, wobei er selbst langsam stark erregte.
Fest legte er die Arme in Yus Nacken und zog sich so fest es nur ging an seinen Liebsten heran.

Ayla:
„Mich hinhalten? Wenn es dir zu viel wird, musste du es mir sagen! ich will dich nicht zwingen,“ hauchte Yu in Shins Ohr. Sanft löste er seinen Oberkörper von ihm, um ihn anzusehen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Nein. Das geht schon. Ich bin noch fit. Wenn es nicht mehr geht, sag ich dir bescheid“, hauchte er sanft, wobei er sich wirklich wieder sehr viel besser fühlte, als noch zum Anfang des Ganzen.
„Ich liebe dich Yu. Aber wir müssen es nur tun, wenn du es auch willst“, hauchte er ihm sanft entgegen.

Ayla:
Yu lächelte liebevoll, doch dann grinste er.
Er rieb seine Erregung an Shin. „Denkst du wirklich, dass ich nicht will?“
Mit einem Ruck hob er Shin auf den Beckenrand und zwar so, dass er seinen Intimbereich direkt vor sich hatte.
Er lächelte bei der eindeutigen Erregung und beugte sich dann vor, um sie sanft in den Mund zu nehmen, während er noch immer im Wasser stand.

Kiros~Rock~Lolita:
Sofort sank der Blonde langsam nach hinten zurück. Stöhnend lag er auf dem Boden und krallte seine Hand leicht in die Haare seines Liebsten.
„Ich weiß, dass du es willst und ich will es auch“, keuchte er laut, wobei er sich Yus Kopf langsam entgegen drückte und immer lauter dabei stöhnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 29
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 12:18 pm

Ayla:
Yu ließ sich nicht ablenken und leckte und knabberte einfach weiter.
Er nahm Shins Erregung in sich auf und sowohl das, als auch Shins Stöhnen erregte auch ihn selbst immer mehr.

Kiros~Rock~Lolita:
Der Blonde stöhnte laut vor sich hin.
Sein Körper bebbte und immer mehr erregte er bei dem was Yu da mit ihm anstellte. Sein Stöhnen wurder lauter und langsam krallte er sich mehr in Yus haare.

Ayla:
Yu spürte gar nicht, dass Shin sich in seine Haare krallte. Er war einfach zu beschäftigt.
dann befeuchtete er seine Finger im Pool und tastete sich an Shins Anus heran.

Kiros~Rock~Lolita:
Langasam senkte der Blonde die beine im Wasse an Yu heran.
Sanft strich er nun mit diesem über Yus Rücken runter zum Po und strich sanft über diesen während er immer noch laut vor sich hin keuchte.

Ayla:
Yu hielt mit seinen Verwöhnkünsten keine Sekunde inne. Stattdessen gab er nun seine Spielereien auf und durchstieß Shins Muskelring gleich mit zwei Fingern. Er konnte seine eigene Lust nicht länger unterdrücken.
Scherenartig bewegte er seine Finger und traf immer wieder Shins Lustpunkt.

Kiros~Rock~Lolita:
„Yuuuuu. Hör nicht auf damit“, stöhnte der blonde laut wobei er sich immer mehr an seinen Liebsten und das was er hier tat gewöhnte.
Sein Körper bebbte vor Lust und langsam zog er Yu zu sich hoch um ihn wild zu küssen und über seinen Rücken zu streichen.
Dabei stöhnte er immer wieder in den Kuss und doch war er mitlerweile mehr als stark erregt.

Ayla:
Yu erwiderte den Kuss feurig. Auch er war ganz wid auf seine kleine Wildkatze. Rasch stemmte er sich hoch, so dass auch er nun nich mehr im Wasser war.
Whrend er weiterhin mit Shins heißer Zunge spielte, spreitzte er dessen Beine, legte sich dazwischen und drang mit einem glatten Stoß in ihn ein, was ihn laut in Shins Mund stöhnen ließ.

Kiros~Rock~Lolita:
Sofort löste der Blonde den Kuss, stöhnte laut auf und warf den Kopf in den Nacken.
Stark angespannt spürte er Yu stark in sich und fast schon gequält war sein Ausdruck im Gesicht. Doch enspannte er sich sofort daraufhin wieder und stöhnte einfach nur genüsslich vor sich hin.

Ayla:
„Alles klar, Baby?“ Yu war Shins Verspannung nicht entgegangen und er sah mit lustverschleiertem Blick auf seinen Schatz herab.
Er bewegte sich nur leicht, um Shin Zeit für eine Antwort zu geben, während er seine Hände über den bebenden Oberkörper des Blonden gleiten ließ.

Kiros~Rock~Lolita:
„es geht wieder. alles ok schatz. war nur gerade etwas zu schnell“, hauchte er Yu sanft entgegen wobei er ihn sanft lächelnd ansah.
Sein Körper bebte und das tat er immer mehr, desto öffter er Yu so in sich spürte und seine Liebe und Zuneigung fühlen durfte.

Ayla:
„Tut mir Leid!“ hauchte Yu und gab Shin einen entschuldigenden Zungenkuss.
Sanft bewegte er sich in Shin, während er mit der Hand dessen Brustwarzen neckte.
Das Gefühl, dass Shin nur ihm allein gehörte, berauschte ihn immer wieder.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 12:20 pm

Kiros~Rock~Lolita:
„Schon gut, mein Schatz. Ich weiß, dass du mir nie weh tun würdest“, meinte der Blonde nur leicht lächelnd dazu, wobei er sich an Yu drückte und die Hände fest in seinen Nacken legte.
Laut stöhnt er dennoch weiter und genoss alles, was sein Liebster hier mit ihm tat.

Ayla:
Yu küsste Shin zärtlich auf die Stirn.
Er erhöhte sein Tempo und hatte nach relativ kurzer Zeit auch Shins Lustpunkt gefunden. Derweil glitt seine Zunge über Shins Brust und schlang sich verlangend um die Brustwarze. Seine Hand wanderte zu Shins Glied weiter, um ihn ausgiebig zu massieren.

Kiros~Rock~Lolita:
Immer lauter wurde Shins Stöhnen.
Sein Körper bebte stark und immer näher kam er seinem Höhepunkt.
„Gott. Es ist so geil. Immer wieder neue Orte. Ich liebe ihn so sehr“, sprach er zu sich in Gedanken, wobei er Yu langsam ansah.

Ayla:
Yu stieß immer wilder und Härter in Shin und der Druck seiner Hand auf Shins Glied passte sich diesem Tempo an.
Er spürte, dass er es nicht mehr lange würde halten können.
Er gab Shins einen vernichtenden Kuss auf den Mund.

Kiros~Rock~Lolita:
„Yuuuu. Du bist der Geilste. Ich will dich nie mehr in meinem Leben missen müssen“, stöhnte der Blonde laut, wobei er sich stöhnend in seiner Hand ergoss.
Fest drückte er sich dem anderen entgegen und doch sank er langsam wieder keuchend runter und lag so unter dem Schwarzhaarigen.

Ayla:
Nach ein paar weiteren tiefen Stößen in Shin kam dann auch Yu zu seinem Höhepunkt und verteilte sich in der heißen Enge, die Shins Körper bildete.
Etwas erschöpft, aber sanft ließ sich der Schwarzhaarige auf den anderen hinabsinken. Diese Nähe nach dem Sex genoss er immer sehr.
Er knabberte leicht an Shins Schulter. Er wollte den Blonden nicht mehr missen. „Ich liebe dich!“ hauchte er zärtlich.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ich liebe dich auch, Yu. Ich will nie mehr ohne dich sein“, keuchte der Blonde, wobei er seine Arme sanft um den Hals des anderen schlang.
Langsam ging sein Atem ruhiger und schon öffnete er die zuvor geschlossenen Augen, um seinen Liebsten sanft zu betrachten.
„Wollen wir noch etwas schwimmen. Oder willst du erstmal noch so liegen bleiben“, erklang seine Stimme, wobei er Yu lächelnd betrachtete.

Ayla:
Yu hatte mittlerweile seinen Kopf auf Shins Schulter abgelegt und ebenfalls die Augen geschlossen.
„Wenn du nichts dagegen hast, würde ich noch gerne ein klein wenig so liegen bleiben,“ hauchte er leise. „Wir können ja später noch etwas schwimmen.“
Er war jetzt einfach zu träge, um sich von dem Blonden zu erheben.

Kiros~Rock~Lolita:
„Hmm. Klar. Ich sag dir, wenn du zu schwer wirst“, meinte er leise kichernd, wobei er sanft über Yus Rücken strich.
Das der Schwarzhaarige noch immer in ihm war, vergas er völlig und doch spürte er das nicht wirklich, denn Körper des Anderen zu spüren, machte ihn so glücklich, dass er alles anderen vergas.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 29
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 12:27 pm

Ayla:
„Hey, sag bloß nicht, dass ich fett bin!“ schmollte Yu und hauchte Shin seinen Atem etwas ins Ohr.
Dabei gab er sich doch wirklich Mühe, seine muskulöse Figur mit Hilfe eines ausgefeilten Sportprogramms und einem individuellen Ernährungsplan zu halten.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ja Fett halt. Ich kann nix dafür. Kommst halt nicht gegen meine geilen Körper an“, meinte Shin ernst wobei er keine Miene verzog.
Doch plötzlich musste er laut loslachen. „Man. du bist zu geil so. nur auf dauer. Hmm. Nicht das mich dein geiler Astralkörper noch plattdrückt“, meinte er fies grinsend wobei er Yu leicht in die seite piekste.

Ayla:
„Och man, du bist echt blöd!“ stellte Yu noh immer leicht schmollend fest.
Er hob seinen Kopf und drückte Shin einen Kuss auf den Mund. Als er sich von ihm löste, lächelte er ihn kurz an.
„Dann steh ich eben auf!“ Er zuckte mit den Schultern, zog sich sanft aus seinem Partner zurück, stand auf und hielt Shin eine Hand hin, um ihm aufzuhelfen.

Kiros~Rock~Lolita:
„nein. och man. Yu. Das war nicht so gemeint. Ich fand es doch schön dich so zu spüren“, meinte der blonde nun leise schmollend wobei er dennoch langsam Yus Hand nahm.
Leicht grinsend sah er ihn an und schon schuppste er ihn isn Wasser um wenig später einach nachzuspringen.

Ayla:
Prustend und hustend kam Yu wieder an die Oberfläche und wischte sich das Wasser aus dem Gesicht. Rasch blickte er sich nach Shin um.
„Na, warte!“ grinste er dann, schwamm auf Shin zu und tauchte ihn unter Wasser.

Kiros~Rock~Lolita:
„heyyy“, prustete er und schon ging er unter.
Mit Wasser in der Lunge kam er wieder hoch und hustete wild vor sich hin.
„Danke. Man ey“, schmollte er wobei Yu nicht mehr ansah.

Ayla:
„Ach komm schon, das bisschen Wasser!“ meinte Yu lachend, schwamm dem Blonden hinterher und umarmte ihn von hinten.
Er knabberte leicht an seinem Ohr. „Wie soll ich das wieder gut machen?“

Kiros~Rock~Lolita:
„Schon gut. Geht wieder“, meinte er nur grinsend wobei er sich zu Yu umdrehte. „Vorsicht“, meinte er lachend wobei er ihn ebenfalls kurz untertauchte dabei aber nicht bemerkte das Yu ziemlich nah an ihm war und er ihn nun von unter her qäulen konnte.

Ayla:
Yu schob eine Unterlippe vor, hatte aber genauso schnell Wasser ind en Augen. Als diese sich aber dara gewöhnt hatten, betrachtete er kurz den Körper vor sich, tauchte dann zu ihm heran, um ihn erneut unter Wasser zu ziehen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Heyy. ich.“ Sofort schloss er den Mund und die Augen und schon sah er nur wenig später Yu unter wasser an. „Ich liebe dich mein Schatz“, meinte er zu sich in Gedanken und schon schwamm er auf Yu zu.

Ayla:
Yu lächelte breit, schwam dann aber von Shin weg, mit dem Gesicht zu diesem. Sollte er doch ein wenig fangen spielen.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 12:30 pm

Kiros~Rock~Lolita:
„Du bist fies“, dachte Shin so ganz bei sich in Gedanken, wobei er Yu dennoch nachschwamm.

Ayla:
Nach einer Weile allerdings musste Yu dann auf Grund von Luftmangel doch auftauchen. Er durchstieß die Wasseroberfläche, lachend, da Shins Gesichtsausdruck echt spitze gewesen war.

Kiros~Rock~Lolita:
Schmollend blieb der Blonde unter Wasser. „Mal sehen, was er macht, wenn ich so schnell net mehr auftauche“, meinte er zu sich in Gedanken, wobei er weiterhin unten blieb.

Ayla:
Als Shin auch nach einer Weile nicht auftauchte, begann Yu langsam, sich Sorgen zu machen. Kritisch beobachtete er die Gestalt unter Wasser.
Doch der Blonde würde schon wissen, was er machte.

Kiros~Rock~Lolita:
Langsam kam der Blonde wieder hoch. Doch wollte er Yu etwas ärgern und so regte er sich nicht, schwamm einfach so leblos an der Wasseroberfläche.
„Mal sehen was er macht“, meinte er zu sich in Gedanken.

Ayla:
„Shin?“ fragte Yu und spürte jetzt doch leichte Panik in sich aufkommen. Er wollte ihn nicht verlieren und schon gar nicht so.
Rasch schwamm er zu dem Blonden und zog ihn mit sich zum Beckenrand, hievte ihn hoch, setzte sich neben ihn und schlug ihm leicht auf die Wangen, um ihn wach zu bekommen.

Kiros~Rock~Lolita:
Der Blonde reagierte auf dies nicht. „Küss mich“, meinte er nur zu sich in Gedanken wobei er keine Reaktion weiterhin an seinem ganzen Körper zeigte.
„Ich hoffe nur, er ist mir nicht sauer“, meinte er wieder zu sich in Gedanken wobei er überlegte, ob es richtig war, was er hier tat.

Ayla:
„Shin?“ wiederholte Yu nun immer panischer werdend.
Vielleicht sollte er es mit Herzmassage und Mundbeatmung versuchen? Aber er hatte auch Angst davor, Shin sämtliche Rippen zu brechen, wenn er die Herzmassage falsch machen würde.
Vielleicht erstmal nur Beatmung? Er öffnete Shins Mund ein wenig, hielt ihm die Nase zu, holte tief Luft und senkte dann seinen Mund auf den des Blonden.

Kiros~Rock~Lolita:
„Bitte sei nicht sauer, mein Schatz“, meinte er zu sich in Gedanken, wobei er Yu küsste und sich an ihn drückte.
„Ich liebe dich, doch ein bisschen Spaß gehört dazu. Das machst du mit mir auch“, meinte er weiter zu sich in Gedanken wobei er Yu einfach wilder küsste.

Ayla:
Überrumpelt ließ Yu sich einfach küssen. Die Panik fiel schnell von ihm ab, Erleichterung überschwemmte ihn, doch dann wurde ihm bewusst, dass Shin ihn reingelegt hatte.
Sofort trennte er sich schwer atmend von ihm. „Du!“ knurrte er und fixierte den Blonden durch seine zu Schlitzen verengten Augen.
Dann drückte er Shin auf den Boden und grinste. Er beugte sich zu dessen Ohr hinab und raunte mit belegter Stimme: „Und wie soll ich dich jetzt bestrafen?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 29
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 12:36 pm

Kiros~Rock~Lolita:
„bitte nicht“, hauchte der blonde. Er konnte sich denken das es spaß von Yu war und doch spielte er mit. „bestraf mich nicht. ich werde dich auch nie wieder reinlegen“, keucht er wobei er sich an Yu drückte und seinen Körper wieder ganz spürte.
„Obwohl.So tut das auch gut“, meinte er leise wobei er Yu leicht versaut grinsend ansah.

Ayla:
Yu grinste. „Oh, nein, denk bloß nicht, dass du so einfach davon kommst und danna uch noch belohnt, statt bestraft wirst!“
Er entfernte sich grinsend von Shin. „Was denkst du, wie lange du einen Yu-Entzug aushälst?“

Kiros~Rock~Lolita:
„Nicht. Och manno“, meinte er leise wobei er Yu grinsend ansah.
„Naja dann werd ich mal gehen. Du willst ja das ich nen Entzug mache“, meinte er leise wobei er Yu langsam von sich schob und aufstand.

Ayla:
Yu erhob sich ebenfalls und angelte nach seiner Shorts.
„Strafe muss sein! Du weißt wahrscheinlich gar nicht, welche Angst ich grad um dich hatte!“ erklärte er und sah Shin ernst an.

Kiros~Rock~Lolita:
„Man ey. Du ziehst mich doch auch immer auf. Ich wollt doch nur sehen was du machst“, meinte weinend und schon drehte er sich zu Yu um.
Schnappt sich seine Sachen und zog sich an. „Man. Ich liebe dich Yu“, schluchzte er wobei er einfach nur zu Boden sah und angezogen da stand.

Ayla:
Yu trat an Shin heran und strich sanft seine Tränen weg.
„Ich liebe dich auch! Mir ist vorhin fast das Herz stehen geblieben! Was hätte ich denn machen sollen, wenn dir wirklich was passiert wäre?“ hauchte er verzweifelt und vergrub sein Gesicht in Shins Halsbeuge.
Nun war er es, dem Tränen über das Gesicht liefen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Yu. ich würde dich niemals allein lassen. Ich liebe dich doch so unheimlich doll“, meinte der Blonde leise wobei er sich an Yu kuschelte.
Sanft zog er seinen Kopf zu sich und küsste ihm sanft die Tränen weg.
„Ich lass dich niemals allein. Ich wollte nur mit dir spielen. Tut mir leid. ich tu es nie mehr wieder“, meinte er leise wobei er Yu ansah.

Ayla:
Yu lächelte ihn leicht an.
„Du kannst ja ruhig 'spielen', aber erschreck mich bitte nicht wieder so!“ Er zog den Blonden an sich und küsste ihn liebevoll.

Kiros~Rock~Lolita:
„Werde ich nie mehr tun Yu. Nie mehr wieder erschrecke ich dich so“, meinte der Blonde leise wobei er sich sanft an Yu kuschelte.

Ayla:
Eine Weile standen sie noch schweigend so aneinander gekuschelt dort.
„Und was machen wir nun?“ fragte Yu leise und roch an Shins Haaren, die nun nicht mehr so viel nach Shin, sondern vielmahr nach Chlor rochen, was er sehr schade fand. Er liebte Shins Geruch, wie er auch alles andere an dem Blonden schlichtweg liebte.

Kiros~Rock~Lolita:
„hmm. wir könnten uns etwas hinlegen und heute abend party machen. ich kenn ein süßen club. hoffe denn gibt es noch“, meinte er leise wobei er Yu ansah und sich sanft an ihn kuschelte.
„Vorher duschen wir noch“, meinte er weiterhin wobei er Yu einen Kuss aufhauchte.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Mi Dez 17, 2008 12:53 pm

Ayla:
„Hm, gute Idee,“ stimmte Yu zu. Aus unerfindlichen Gründen fühlte er sich träge und müde. Daher wollte er sich nicht so recht bewegen und küsste Shin lieber einfach nur weiterhin.

Kiros~Rock~Lolita:
„Also. Dann los, mein Süßer“, meinte Shin leise lächelnd wobei er Yu langsam mit sich ins Haus zog. Alle Sachen ebenfalls dabei, zog er ihn mit in sein Zimmer.

Ayla:
Yu war im Moment in einem Zustand, in dem er alles mit sich machen lassen würde. Gleich in Shins Zimmer angekommen, warf er sich auf das große breite Himmelbett. Er fühlte sich irgendwie schwer.
Dennoch sah er nun Shin erwartungsvoll entgegen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Heyy. Schatz. Wollen wir nicht schön heiß duschen. Oder vielleicht sogar baden?“, meinte er leise wobei er sich noch immer angezogen auf Yus Schoß setzte und ihn ansah.

Ayla:
Yu setzte sich auf, umarmte Shin und legte seinen Kopf an dessen Brust ab. „Klar, wollten wir! Ein Bad wäre mir allerdings lieber!“

Kiros~Rock~Lolita:
„Oki. Dann nehmen wir ein schönes heißes Bad und dann schlafen wir ein Ründchen“, meinte der Blonde grinsend, wobei er sich an Yu kuschelte.

Ayla:
Yu brummelte etwas unverständliches an Shins Brust. „Dann musst du schon von mir runter gehen, damit ich aufstehen kann.“

Kiros~Rock~Lolita:
„Oki. Ich geh ja schon von dir runter, Schatz“, meinte Shin leise, wobei er sich langsam erhob und zu Yu runter sah.

Ayla:
Kaum stand auch Yu, zog er Shin wieder in seine Arme und busselte ihn ab. Er ließ seine Hände unter Shins Shirt wandern, um ihn wieder auszuziehen. Dabei strich er immer wieder sanft über die samtweiche Haut.

Kiros~Rock~Lolita:
„Hmmm. Nicht aufhören. Aber das Bad ist wärmer und Wasser haben wir da auch“, meinte der Kleine leicht grinsend, wobei er Yu langsam ansah. Seine Hand langsam über dessen Brust schiebend, zog er ihm, aber auch sich, schnell das Shirt aus.

Ayla:
„Keine Sorge, ich müsste blöd sein, wenn ich freiwillig aufhören würde!“ grinste Yu und zog Shin zwischen zwei Küssen rasch das Shirt über den Kopf und ließ es einfach achtlos fallen.
Danach küsste er Shins Schultern und drängte ihn dabei langsam in Richtung Bad.

Kiros~Rock~Lolita:
„Hrrrr. Nicht so wild, mein Großer. Ich will nicht, dass du jetzt schon über mich herfällst“, meinte der Blonde grinsend, wobei er Yus Hals dennoch langsam auch wild liebkoste.
Er liebte diese Nähe und deshalb wollte er sie einfach nur mehr in seinem Leben missen.

Ayla:
„Wenn nicht jetzt, wann dann? Muss ich auf deine Erlaubnis warten?“ hakte Yu neckend nach, wobei er Shins Jeans öffnete und hinein griff.
Er küsste sich über Shins Hals nach oben zu dem süßen Mund und küsste ihn innig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 29
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Do Dez 18, 2008 11:55 am

Kiros~Rock~Lolita:
„Heyyy. Im Bad oki Schatz. Wir sind mitten auf dem Flur“, meinte der blonde grinsend wobei er nun auch Yus Hose öffnete und sie langsam herunter gleiten ließ.
„Aber oki. Sex auf dem Flur. Mal was neues“, meinte er grinsend wobei er Yu sexy ansah.

Ayla:
„Ist doch egal! Oder hast du irgendwelche Angestellte, die dich so nicht sehen dürfen?“ hakte Yu nach und zog Shin die Hose endgültig aus.

Kiros~Rock~Lolita:
„Hmmm. eigendlich nicht. Nur was ist wenn meine Mum kommt?“, meinte er leise wobei er Yu ansah und langsam die Hände an den Bund seiner Shorts legte.

Ayla:
„Ach, die kommt schon nciht! Wenn sie nur halb so ist, wie meine Mutter, wird sie gar keine Zeit haben!“ meinte Yu und knabberte an Shins Hals. „Außerdem schien sie mir aufgeschlossener, als dein Vater es war.“

Kiros~Rock~Lolita:
„Ja das ist sie. Sie wusste ja auch immer von mir und Kira“, meinte der blonde leise wobei er Yu ansah. „Meister Shin. Wo sind sie“, erklang die besorgte und dennoch freundliche Stimme eines Jungen der gerade die treppe hochkam. „Nein. Nicht Kiro“, meinte Shin leise dazu wobei er Yu ansah. „Er darf uns so doch nicht sehen. Oder doch?“, meinte er zu sich in Gedanken wobei er Yu grinsend ansah.

Ayla:
Yu wurde bei der sanften Stimme aufmerksam. Irgendwas in der Stimme gefiel ihm.
„Wer ist Kiro?“ fragte Yu mit neugierigem Blick, machte aber keine Anstalten, Shin loszulassen, sich verstecken zu wollen oder seine Blöße zu bedecken.

Kiros~Rock~Lolita:
„Kiro ist einerseits ein Freund aber auch ein Dienstbote. Er soll immer nach mir schauen“, meinte der Blonde grinsend wobei er Kiro kommen sah. „Aber ich hab da gerade eine Idee. Und ich denke dir gefällt das auch“, meinte er frechgrinsend wobei er Kiro zu sich rief.
Dieser kam sofort und betrachtete gespannt die Situatuion. Schnell lag ein grinsend auf seine Lippen als er Shins Vorschlag in den Ohren hörte. „Öhmm. klar. Alles was sie wollen“, meinte er nur wobei er die beiden ansah.

Ayla:
„Ein Babysitter?“ murmelte Yu leise zu sich selbst. War Shin dafür nicht schon zu alt?
Aber als Kiro dann vor ihm stand, verschlug es ihm schier die Sprache. Okay, also ein Babysitter, der kaum älter war, als Shin selbst, oder doch eher jünger?
Mit hochgezogenen Augenbrauen blickte er fragend zwischen beiden hin und her, als Shin dem Kleineren etwas ins Ohr flüsterte und dieser urplötzlich grinste.

Kiros~Rock~Lolita:
„komm mal mit mein süßer. Wir haben was mit dir zu klären“, meinte der blonde leise wobei er Yu mit sich zog und dabei die sachen nicht vergass. Noch immer leicht grinsend folgte der anderen und schon gelangten sie alle drei in Shins Zimmer an.
Sofort schubste der Blonde den Schwarzhaarigen aufs Bett und schon saß er auf ihm.
Grinsend sah nun der kleinere zu den beiden und schon geselte er sich langsam zu Yu und Shin dazu wobei er sein Shirt vorher zu Boden gleiten gelassen hatte.

Ayla:
'Doch kein Bad?' fragte sich Yu in Gedanken, war dann aber zu überrumpelt, um darauf auch laut hinzuweisen.
Noch ehe er wusste, wie ihm geschah, lag er auf Shins Bett und dieser hatte sich auf ihm niedergelassen. „Mit mir was klären?“ hakte er etwas misstrausch nach und warf einen skeptischen Blick auf Kiro und stellte dabei fest, dass dessen Shirt abhanden gekommen war. Desser Brust zog seinen Blick wie magisch an, doch dann besann er sich, versuchte Kiro zu ignorieren und sich auf Shin zu konzentrieren.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Do Dez 18, 2008 11:59 am

Kiros~Rock~Lolita:
„Heyyy mein Schatz. Hier bin ich“, hauchte Shin sanft, wobei er Yu ansah und ihn wild küsste. Seine Hand glitt runter über seine Brust und seinen Bauch, wobei er sich langsam runter küsste. Die Hand langsam an sein Glied legend küsste er dessen Bauch.
Derweil befasste sich der Kleine damit, über die Brust des Schwarzhaarigen zu küssen.
„Ich hoffe er verliebt sich jetzt nicht in Kiro. Ich liebe ihn doch“, meinte er zu sich in Gedanken, wobei er fort fuhr.

Ayla:
Yu sah nun wieder zu Shin auf, als dieser seine Aufmerksamkeit verlangte.
Sofort keuchte er auf, als er Shins Hand an seinem Glied bemerkte und riss dann überrascht die Augen auf, als er sowohl Lippen an seinem Bauch, als auch an seiner Brust bemerkte.
Erstaunt sah er auf die beiden Blondschöpfe hinab, doch dieser 'Überfall' begann langsam, ihm zu gefallen.
Genüsslich legte er sich wieder zurück und ließ die beiden vorläufig einfach mal machen.

Kiros~Rock~Lolita:
Weiter küsste der Kleinere der beiden über die Brust des Schwarzhaarigen. Seine Hände glitten dabei sanft über die Seiten und immer mehr Gefallen fand er langsam an diesem Spiel.
Auch Shin machte ohne zu Stoppen weiter. Seine Hand bewegte er langsam an dem Glied Yus auf und ab, während seine Küsse am Bauch des Älteren weitergingen.

Ayla:
Yu stöhnte genießerisch auf. Es war absolut heiß, was die beiden da mit ihm anstellten. Er hob eine Hand und vergrub sie im nächstbesten Haarschopf - Kiros. Sanft zog er ihn zu sich hoch, drückte ihm seine Lippen auf den Mund und schob seine Zunge zwischen den leicht geöffneten Lippen hindurch, während er seinen Geliebten noch immer an seinem Bauch spürte.

Kiros~Rock~Lolita:
Langsam sah der Blonde zu seinem Liebsten auf. Er sah doch wirklich, wie die beiden sich küssten. „Was soll das. Will er mich eifersüchtig machen?“, fragte er sich wobei er langsam weiter runter küsste und sanft über Yus Glied schleckte.
Kiro derweil erwiderte den Kuss, während er weiterhin sanft über Yus Brust strich.

Ayla:
Kiro schmeckte gut, wenn auch ganz anders, als sein Shin. Yu intensivierte den Kuss ein wenig, musste dann aber kehlig aufstöhnen, als er plötzlich Shins Zunge an seinem Glied spürte.
Während eine Hand in Kiros Nacken lag, um den Kleinen näher zu sich zu ziehen, verkrallte er die andere Hand ins Shins Haaren.

Kiros~Rock~Lolita:
Sanft nahm der Blonde Yus Glied in seinem Mund auf. Mit der Zunge fuhr er an diesem sanft auf und ab und doch wollte er mehr und so sah er ihn an. „Ich will ihn spüren“, meinte er zu sich in Gedanken, wobei er nun doch langsam sein Mund an dem Glied auf und ab bewegte.
Der Kleine erwiderte derweil den Kuss und schon führte er sanft Yus Hand an seine Hose. „Zieh sie mir aus. Ich kann sonst nicht mehr“, bettelte er durch seinen Blick und doch sagte er nichts.

Ayla:
„Ah!“ Yu stöhnte laut auf, als er plötzlich Shins heiße, feuchte Mundhöhle um seine harte Erregung fühlte. Der Gefühlssturm in ihm war schon fast zu viel, so dass es schon gut war, dass Kiro ihn ablenkte.
Mit lustdurchtränkten Augen nickte er diesem kurz zu und öffnete seine Hose, nahm dann auch seine zweite Hand zur Hilfe, um ihm die Hose mit einem Ruck vom Hintern zu reißen, wobei die Shorts sofort folgten.
Intensiv musterte er den nun nackten Körper vor sich. Er streckte eine Hand nach ihm aus und begann, das Glied des Blonden zu pumpen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiros~Shining~Angel
Keikeisha
Keikeisha
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3720
Alter : 29
Ort : Ich hoffe doch in Kiros Herz *g*
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Do Dez 18, 2008 12:05 pm

Kiros~Rock~Lolita:
Der blonde stöhnte laut auf. Eine welle von Erregung durchstöhmte ihn und schon lag er halb in den Kissen. Sein stöhnen nahm zu und immer wilder wurde sein Kuss mit dem er Yu ablenkte.
Shin derweil kam sich leicht überflüssig vor. Er wollte es zwar so doch wollte er auch seinen Spaß mit seinem Schatz haben. Sanft löste er sich vom dem Glied des schwarzhaarigen, ließ sich auf seinem Schoß nieder und ließ Yu in sich eindringen. Laut aufstöhnend warf er den Kopf in den Nacken und legte Yus noch freie Hand an sein nun stark erregtes Glied.

Ayla:
Stöhnend befreite Yu sich aus dem Kuss, als er plötzlich Shin auf sich spürte.
Keuchend sah er zu seinem Liebsten auf, während er dessen Glied kraftvoll rieb.
Mit der anderen Hand strich er zunächst über Kiros Brust, zwirbelte die kleinen Knospen und ließ dann seine Hand wieder zwischen seine Beine gleiten, umspielte leicht den Hoden und ließ die Hand weiter zum Anus gleiten, wo er einen Finger hindurchgleiten ließ.
Die ganze Zeit sah er dabei Shin in die Augen und leckte sich lasziv über die Lippen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Du gehörts mir. Für immer“, meinte er zu sich in Gedanken wobei er sich langsam auf Yu bewegte und laut stöhnte als dieser sein Glied noch zusätzlich rieb. Dennoch sah er zu Kiro. „Aber was wenn er sich in ihn verliebt. Dann verlier ich Yu für immer“, meinte er zu sich in Gedanken wobei er sich dennoch nichts anmerken ließ.
Der Blonde stöhnte laut auf. Er spürte den Finger fest in sich und so stöhnte er nur noch lauter auf. Seine Lippen hingen an der brust des schwarzhaarigen und wild küsste er über diese.

Ayla:
Yu sah dabei zu, wie Shin ihn ritt und es erregte ihn immer mehr. Das dreistimmige Stöhnen tat ihr übriges zu seiner Wildheit.
Nach und nach schob er noch einen weiteren, dann noch einen dritten Finger in Kiro, um ihn zu dehnen und traf immer zielgerichtet dessen Lustpunkt, während er weiterhin Shin ansah und dessen Glied mit aller Kraft rieb.

Kiros~Rock~Lolita:
„Yuuu. Ichhhh. Ahhhhh“, stöhnte der blonde laut wobei er sich in seiner Hand ergoss und dennoch auf ihm sitzen blieb. Er wollte Kiro nicht stören und doch wollte er Yu bald wieder für sich allein haben.
Der blonde stöhnte immer lauter auf. Er war stark erregt und so sah er Yu langsam an. „Ich kann nicht mehr lange“, stöhnte er abgehackt.

Ayla:
Yu bog sich erregt Shin entgegen, als er fühlte, wie Shins Muskelring sich rhythmisch um sein steifes Glied verengte, was auch ihn nun laut stöhnend zum Höhepunkt trieb.
Keuchend sah er zu Shin hoch, der keinerlei Anstalten machte, von ihm runter zu klettern. War er nun doch eifersüchtig auf Kiro, obwohl es doch seine Idee war? Nachdenklich musterte er den Blonden eine Weile und versuchte zu ingorieren, dass seine Finger noch in Kiro steckten und er dessen pralles Glied praktisch vor der Nase hatte.
Was ihm allerdigs nicht so recht gelingen wollte. Innerlich zuckte Yu mit den Schultern, immerhin war es Shins Idee gewesen. Sanft hob er diesen von seinem Schoß und wandte sich dann Kiro zu, sein Glied wurde schon allein bei dem Anblick des Süßen wieder hart.
Wild griff er dem Kleinen in die Haare und küsste ihn feurig. Dann drehte er ihn so, dass Kiro auf allen vieren vor ihm kniete, bevor er stöhnend von hinten in ihn eindrang.

Kiros~Rock~Lolita:
„Es war meine Idee. Ich sollte damit Leben. Und wenn Yu sich verliebt geh ich von hier weg. Oder Kiro geht. Er wird sicher bei Yu bleiben wollen. Aber was wenn Yu ihn wirklich lieben sollte? Ich würde mich nie mehr verlieben können. Nie mehr wieder würde ich einen anderen Menschen so sehr Lieben können wie Yu. Ich würde dann auf ewig Single sein.“, meinte Shin zu sich in Gedanken wobei er unter Kiro lag. Sanft zog er diesen an sich und küsste ihn während er sein Glied sanft in die Hand nahm und es massierte.
Wild und Leidenschaftlich küsste er den Blonden während dieser laut aufstöhnte als er sowohl Yu in sich spürte als auch Shin's Hand an seinem Glied. Es machte ihn verrückt und immer wilder wurde sein stöhnen das seine Kehle nur gedämpft durch den wilden Kuss Shin's verieß.
Sein Körper bebbte und der schweiß lief an seinem Körper entlang. Es war für ihn zu schön um war zu sein und doch wusste er das er sich hier in eine Beziehung drängte. War es wirklich gut Shin dabei zu helfen seinen Schatz zu verwöhnen. Er wusste es nicht und doch konnte er jetzt nicht mehr zurück das wusste er nun auch und so genoss er das tun der beiden sehr.

_________________




24.04.08 Mainz
12.10.08 Luxemburg
26.12.08 Bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://cinema-bizarre.forumn.org
Ayla
Tsukisoi
Tsukisoi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   Do Dez 18, 2008 12:13 pm

Ayla:
Immer wieder stieß Yu mit aller Kraft in den schmalen willigen Körper ein, wobei er immer wieder fahrig über den nackten nassen Rücken streichelte.
Es erregte ihn immer mehr, den beiden beim Knutschen zuzusehen. Er krallte sich in Kiros Hüften fest und ließ seine Stöße tiefer und fester werden.

Kiros~Rock~Lolita:
Der Kleine stöhnte laut auf, löste den Kuss und sah mit erregtem Blick in die Shins. Dieser lächelte sanft und massierte weiter sein Glied wobei er ihn wieder wild küsste.
Seine Augen schließend beachtete er Yu kurzzeitig mal nicht, denn jetzt musste er sich darauf konzentrieren, den Kleinen zu verwöhnen.

Ayla:
Wild und leidenschaftlich versenkte Yu sich immer wieder in Kiro und sein Stöhnen steigerte sich von Stoß zu Stoß. Auch wenn er schon vorhin zum Orgasmus gekommen war, so dauerte es auch diesmal nicht mehr lange und er ergoss sich zitternd in dem heißen Körper unter sich.
Nach noch ein paar wenigen Stößen, legte er erschöpft seinen Oberkörper auf Kiros Rücken ab und streichelte dessen Bauch.

Kiros~Rock~Lolita:
Der Kleine stöhnte immer lauter und schnell spürte er seinen Höhepunkt näher kommen. Den Kuss mit Shin lösend kam er stöhnend in dessen Hand und legte sich nur leicht auf ihm ab.
Leicht lächelnd sah nun Shin seinen Liebsten an und doch hatte er Angst, ihn jetzt zu verlieren. Warum musste er auch auf so eine Idee kommen. Was wenn Yu jetzt mit Kiro zusammen kommen wollte. Er würde es nicht aushalten den Schwarzhaarigen zu verlieren.

Ayla:
Yu ließ sich von Kiro runterrollen, so dass er im Endeffekt zwischen den beiden lag, einen der beiden in jedem Arm haltend. Er drehte sich zu Shin und gab ihn einen Kuss auf die Lippen. „Ich liebe dich, das weißt du!“ hauchte er heißer, dann drehte er sich zu Kiro und gab diesem einen sanften Kuss auf die Stirn, lächelte ihn dann an. „Das zwischen uns war nur Sex, wenn auch sehr heißer! Das verstehst du sicherlich!“

Kiros~Rock~Lolita:
„Ich liebe dich auch Yu. Mehr als alles andere“, hauchte der Blonde, wobei er den Anderen langsam ansah.
„Aber wird er, wenn er heißen Sex will, jetzt immer zu Kiro gehen?“, fragte er sich in Gedanken, wobei er zu Kiro sah, der nur nickte. „Ich weiß. Ich wollte auch nur meinem Meister einen Gefallen tun. Ich geh dann wieder“, meinte er lächelnd, wobei er seine Sachen nahm und ging. Bedrückt sah Shin dem Blonden nach. „Ich hätte ihn nicht fragen sollen. Ich bin so dumm“, meinte er in Gedanken zu sich, wobei die Tränen langsam flossen.

Ayla:
Auch Yu sah Kiro nach, doch bemerkte er schnell die Tränen, die Shin über sein hübsches Gesicht flossen.
„Was ist denn los, Schatz?“ fragte er sanft und strich vorsichtig die Tränen von seinen Wangen.

Kiros~Rock~Lolita:
„Ich bin so dumm. Ich stifte ihn hier dazu an und weiß nicht, wie es ihm dabei geht. Er ist ein guter Freund und ich nutz ihn so aus. Ich bin ein schlimmer Freund“, meinte er weinend wobei er aufsprang und sich anzog.
Schnell rannte er an Kiro vorbei, wobei er immer noch weinte.
Langsam sah dieser dem Blonden nach und schon folgte er ihm dennoch wieder angezogen.

Ayla:
„Shin, warte!“ rief Yu ihm noch hinterher, doch er der stoppte nicht in seinem Tun, so dass Yu gar keine Gelegenheit hatte, irgendetwas zu erwidern.
Rasch sprang auch er auf, zog sich hastig an und sprintete dem Blonden hinterher. Jedenfalls bis zum Flur, nur wusste er jetzt nicht, ob Shin nun nach rechts oder links gerannt war.

Kiros~Rock~Lolita:
Sofort war Kiro dem Blonden nachgeeilt und hielt ihn kurz vor der Haustür auf.
„Shin. Ich hab dir nur geholfen. Ich empfinden nichts für dich noch deinen Liebsten. Mach dir keine Sorgen, OK“, meinte der Kleine leise, wobei er Shins Kopf langsam zu sich zog und die Tränen wegwischte.
„Danke Kiro. Ich weiß, dass du mir nie was Böses wolltest. Aber ich hab dich ausgenutzt. Verzeih mir das“, meinte er leise, wobei er sich etwas an Kiro anlehnte.

Ayla:
Yu entschied sich schließlich für eine Richtung, von der er dachte, dass sie zumindest zum Treppenhaus führen müsste. Dort sprang er regelrecht die Treppen hinunter und sah schon durch ein Fenster, dass Shin und Kiro draußen vor der Tür standen, doch sein Herz zog sich etwas zusammen, als er die beiden so eng und vertraut miteinander sah.
Rasch verließ er das Haus und kam dann zu ihnen. „Shin?“ fragte er besorgt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rette mich! Please save my Life   

Nach oben Nach unten
 
Rette mich! Please save my Life
Nach oben 
Seite 2 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» 08. Shawn Mendes - Life of a party

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cinema Bizarre :: Fan Stuff :: RPG Forum :: RPG 2-
Gehe zu: